VAN HAM Kunstauktionen Home

WOJCIECH FANGOR (1922-2015) B13 | 1964 | Öl auf Leinwand | 130x130cm | 372. Auktion "Zeitgenössische Kunst" am 2. Juni 2016 | Taxe: € 60.000-80.000

ANTOINE PESNE Selbstporträt des Künstlers vor der Staffelei | Öl auf Leinwand | 99 x 80cm | 370. Auktion "Alte Kunst" am 13. Mai 2016 | Taxe: € 15.000-20.000

 

 

SMARAGD-DIAMANT-COLLIER Deutschland | um 1960 | 369. Auktion "Schmuck & Uhren" am 12. Mai 2016 | Taxe: € 12.000-15.000

KLASSIZISMUS STUTZUHR Um 1780 - 1795. Das Gehäuse Manufaktur David Roentgen zugeschrieben, das Werk Bizen in Ürdingen | 371. Auktion "Europäisches Kunstgewerbe" am 14. Mai 2016 | Taxe: € 12.000-15.000

THANGKA. BUDDHA AMITAYUS UND 108 BUDDHAS Tibet | 17./18. Jh. |Farben und Gold auf grundiertem Gewebe | 78 x 57cm | 375. Auktion "Asitische Kunst" am 9. Juni 2016 | Taxe: € 25.000-35.000

 

 

GERHARD RICHTER (1932) 17.4.89 | 1989 | Öl auf Karton | 29,5 x 42cm | 372. Auktion "Zeitgenössische Kunst" am 2. Juni 2016 | Taxe: € 150.000-200.000

ANTOINE PESNE Porträtbildnis der Prinzessin Sophie | um 1731 | Öl auf Leinwand | 154 x 120cm | 370. Auktion "Alte Kunst" am 13. Mai 2016 | Taxe: € 10.000-15.000

 

 

PRUNKVOLLER TEETISCH MIT WIDDERZIER STIL LOUIS XVI. Hanau | Um 1900 | J.D. Schleissner & Söhne | Silber | 371. Auktion "Europäisches Kunstgewerbe" am 14. Mai 2016 | Taxe: € 30.000-40.000

FLIEGERCHRONOGRAPHEN sowie Dienstuhren der Deutschen Wehrmacht| Aus einer bayrischen Privatsammlung | 369. Auktion "Schmuck & Uhren" am 12. Mai 2016

VAISHRAVANA AUF DEM LÖWEN Sinotibetisch | 18. Jh. | Bronze mit Feuervergoldung | 375. Auktion "Asitische Kunst" am 9. Juni 2016 | Taxe: € 5.000-6.000

 

 

CHARLES HOGUET Französische Flusslandschaft. Abendstimmung | Öl auf Leinwand | 69 x 101cm  | 370. Auktion "Alte Kunst" am 13. Mai 2016 | Taxe: € 4.000-6.000

 

 

SAMMLUNG GASTON CHORON Französische Möbel und Kunsthandwerk des Empire | 371. Auktion "Europäisches Kunstgewerbe" am 14. Mai 2016

PAUL FRIEDRICH MEYERHEIM Freitisch. Stillleben mit Hühnern | Öl auf Leinwand | 139 x 175cm | 370. Auktion "Alte Kunst" am 13. Mai 2016 | Taxe: € 6.000-8.000

 

 

RUBIN-DIAMANT-COLLIER Deutschland | um 1960 | 369. Auktion "Schmuck & Uhren" am 12. Mai 2016 | Taxe: € 10.000-12.000

SAMMLUNG INGRID LOOSEN-GRILLO Europäische Fayencen und Porzellane des 18.Jahrhunderts | 371. Auktion "Europäisches Kunstgewerbe" am 14. Mai 2016

SAMMLUNG GASTON CHORON Französische Möbel und Kunsthandwerk des Empire | 371. Auktion "Europäisches Kunstgewerbe" am 14. Mai 2016

Bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungszeiten im Mai:

 

An Christi Himmelfahrt den 5. Mai,  Pfingstmontag den 16. Mai und Fronleichnam den 26. Mai 2016 bleibt das Geschäft geschlossen .

Discoveries

1. Mai 2016

Vorbesichtigung
27. - 30. Mai 2016

Joseph Beuys Multiples

1. Juni 2016

Vorbesichtigung
27. - 30. Mai 2016

Zeitgenössische Kunst

2. Juni 2016

Vorbesichtigung
27. - 30. Mai 2016

Moderne Kunst

2. Juni 2016

Vorbesichtigung
27. - 30. Mai 2016

Alte Kunst
13. Mai 2016

Weiterbildung
"Kunst | Werk | Nachlass gestalten. pflegen. bewahren"

Vom 23. bis 25. Juni 2016 findet im Berlin Career College an der Universität der Künster Berlin die Weiterbildung "Kunst | Werk | Nachlass gestalten. pflegen. bewahren." statt, welche von VAN HAM Kunstauktionen inhaltlich und finanziell unterstützt wird.

Diese neue Weiterbildung widmet sich einem der drängendsten Probleme im Bereich Bildende Kunst: der Frage der langfristigen Bewahrung von künstlerischen Œuvres und privaten Kunstsammlungen, deren Quantität in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zugenommen hat. Der Kurs zeigt Betroffenen Handlungsmöglichkeiten und Instrumente für individuelle Lösungen auf.


Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Download Flyer

Zur Anmeldung

In Gedenken an Dr. Hans Werner Stopp

21.09.1924 - 08.03.2016

 

Mit großer Trauer verabschieden Carola van Ham-Eisenbeis und Markus Eisenbeis, sowie die Mitarbeiter von VAN HAM Kunstauktionen sich von ihrem ehemaligen Teilhaber Dr. Hans Werner Stopp.

 

1960 übernahm Dr. Hans Werner Stopp die Leitung der Gemäldeabteilung beim "Kunsthaus am Museum - Carola van Ham". Der ehemalige Studienfreund von Carola van Ham-Eisenbeis trug mit seinem Engagement erheblich zum Aufstieg des Hauses zum führenden Spezialisten der Alten und Neuen Meister bei.

 

1924 wurde Hans Werner Stopp in Homberg nahe Duisburg geboren. Nach dem zweiten Weltkrieg begann er mit dem Studium der Kunstgeschichte an der Universität Köln, an der er 1952 bei Professor Hans Kauffmann über Jan van Scorel und Marten van Heemskerck promovierte. Neben einer Ausbildung zum Restaurator bei Richard Perret in Moers, arbeitete er auch eine Zeit als Assistent an der Universität zu Köln für Werner Hager, Otto Helmut Förster und Heinz Ladendorf. Sein kunsthistorisches Wissen und sein handwerkliches Know-how wusste auch Carola van Ham-Eisenbeis zu schätzen. Mit seiner "großen Freude besonders an der Malerei des 19. Jahrhunderts, ob Düsseldorf oder Münchner Schule, ob aus dem Kronberger Kreis oder Berlin" war er für sie eine Idealbesetzung. 1968 wurde er Teilhaber.

 

Im Auktionshaus vertrauten Einlieferer und Kunden bald auf Stopps fundierte Urteile über den Zustand und die Provenienz von Gemälden. "Immer das Ohr am Puls der Zeit - das ist für unser Geschäft sehr wichtig" erinnerte sich Werner Stopp. Dies zeigte sich in seiner Arbeit zum Künstler Fritz Klimsch (1870-1966). Zusammen mit Hermann Braun brachte das Kunsthaus am Museum 1991 das Werkverzeichnis des Berliner Bildhauers heraus. Eine umfangreiche Retrospektive im selben Jahr mit 60 Exponaten, die Dr. Hans Werner Stopp zusammengestellt hatte, bot den Anlass, um das Werk des Künstlers nahezu vollständig zu dokumentieren und um mehr als 40 verloren geglaubte Werke zu ergänzen.

 

Mit dem Generationenwechsel 1996 übergab er die Leitung der Abteilung "Alte Kunst" vertrauensvoll an Reinhard Singer. "Ich werde natürlich weiterhin der jüngeren Generation in allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen, aber ich werde nicht mehr jeden Tag im "Kunsthaus" sein." so Stopp im Herbst 1996. In den Jahren danach war Dr. Hans Werner Stopp weiterhin ein häufig gesehener Gast im neuen Haus von VAN HAM Kunstauktionen in der Schönhauser Straße.

 

Am 8. März 2016 starb Dr. Hans Werner Stopp. Seine Beerdigung fand am 18. März 2016 auf dem Friedhof Birkenberg in Leverkusen-Opladen im Kreis der Familie statt.

VAN HAM
Art Magazine

Mit den Herbstauktionen 2015 schließt VAN HAM das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Hauses ab. Lesen Sie über Auktionen, Rekorde und Neuigkeiten der Herbstsaison.

 

"Goldener Herbst in Köln."

Die Welt, 28. November 2015

Einlieferungen

Einlieferungen zu allen Auktionen sind ab sofort bis zwei Monate vor der Auktion möglich. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bei einer Objektbewertung Ihre Kunstobjekte unverbindlich und kostenfrei durch unsere Experten begutachten und schätzen zu lassen.

Wie verkaufe ich Kunst bei VAN HAM?

 

Van Ham Kunstauktionen

Das traditionsreiche Auktionshaus in Köln wurde bereits 1959 in Köln gegründet und seither erfolgreich als Familienunternehmen im Kunsthandel geführt. Zu den Säulen des Erfolges zählen erfolgreiche Kunstauktionen in den Bereichen Moderne Kunst und Zeitgenössische Kunst. Bei den Gemälden des 19. Jahrhunderts zählt Van Ham zu den umsatzstärksten Auktionshäusern in Deutschland und konnte erstklassige Zuschläge für seine Kunden erzielen.

Das Kölner Auktionshaus Van Ham baut im Kölner Süden einen modernen Neubau, der im Sommer 2014 bezogen wird. Die großzügige Architektur bietet viel Raum für Kunst aus allen Bereichen, von Alten Meistern bis hin zur Zeitgenössischen Kunst.


Erfolgreiche Kunstauktionen

Jährlich führt Van Ham zwölf internationale Kunstauktionen durch, die auch die Themengebiete Europäisches Kunstgewerbe, Schmuck, Photographie sowie Teppiche umfassen. Illustrierte Kataloge - auch im Internet - und Vorbesichtigungen im Kölner Auktionshaus können Sie bei der optimalen Vorbereitung auf die jeweilige Kunstauktion unterstützen. Zudem werden alle Objekte vor der Auktion im Internet auf www.van-ham.com und einschlägigen Kunsthandelsplattformen vorgestellt.


Kunstobjekte verkaufen

Unsere Kunstexperten geben eine kostenlose und marktgerechte Einschätzung zum Wert Ihrer Objekte. Dabei können Sie einerseits unser Formular zur Objektbewertung nutzen und Infos sowie Fotos zusenden. Zudem stehen die Van Ham Kunstexperten auch in verschiedenen Städten mit Repräsentanzen zur Verfügung und bewerten ihre Sammlungen oder Objekte aus einem Nachlass und beraten Sie umfassend hinsichtlich der Verkaufschancen am Kunstmarkt.