Glossar: Stil­richtungen

Abstrakte Malerei

Abstrakte Malerei

Abstrakte Malerei ist ein Überbegriff für malerische Werke der Moderne, die sich von der Objektbezogenheit früherer Jahrhunderte lösen. Stattdessen bestimmen allein Formen, Farben, Linien und Kontraste den Inhalt eines Bildes. Durch die Entfernung vom Gegenständlichen erreichen die Maler die Loslösung von einer naturalistischen, wirklichkeitsbezogenen Darstellung und der Verfremdung bis zur Unkenntlichkeit. Die absolute Malerei, wie die abstrakte Malerei zuweilen auch genannt wird, ermöglicht dem Künstler dabei eine größere Freiheit im Ausdruck seines Innersten und stellt eine Ausdrucksform fernab von Richtlinien und Motivvorgaben dar. Die Ursprünge der abstrakten Malerei liegen im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Wassily Kandinsky wird dabei häufig als wichtigster Vertreter der abstrakten Malerei bezeichnet.