Glossar: Stil­richtungen

BBPR

BBPR

Italienische Architektengruppe, bedeutendste Vertreter des italienischen Rationalismus. Nach gemeinsamem Studium am Politecnico Mailand 1932 ebenda von Gian Luigi Banfi (*2.4.1910 Mailand, †10.4.1945 KZ Mauthausen), Lodovico Barbiano di Belgiojoso (*1.12.1909 Mailand, †11.4.2005 ebd.), Enrico Peressuti (*28.8.1908 Pinzano al Tagliamento, †3.5.1976 Mailand) und Ernesto Nathan Rogers (*16.3.1909 Triest, †7.11.1969 Gardone) gegründet. Der Gruppenname leitet sich aus den Initialen ihrer Mitglieder ab. Zu den bedeutensten Frühwerken zählen das Feltrinelli-Haus in Mailand (1935) und das Sanatorium in Legnano (1938). Wegen Beteiligung am Widerstand wurden die Architekten von den Faschisten verfolgt, Banfi und Barbiano di Belgiojoso ins KZ Mauthausen deportiert, wo Banfi starb; Rogers floh in die Schweiz. Nach dem Krieg setzten sie die Bautätigkeit fort und entwarfen v.a. Ausstellungs- und Bürogebäude. Aufsehen erregte BBPR mit dem Wohn- und Bürogebäude Torre Velasca in Mailand (1956-58), das mit dem auskragenden oberen Teil an mittelalterlich Türme erinnert und die Abkehr von rationalistischen Positionen bekundet.

Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.