Glossar: Stil­richtungen

De Stijl

De Stijl

1917 in Leiden von niederländischen Künstlern (u.a. Theo van Doesburgh, Piet Mondrian, Georges Vantongerloo, J.J.P. Oud, Bart van der Leck) gegründete Bewegung innerhalb des Konstruktivismus zur Erneuerung der Kunst unter Verwendung eines elementar reduzierten Formenvokabulars aus dem Bereich der Geometrie. In der 1917-28 erscheinenden gleichnamigen Zeitschrift veröffentlicht De Stijl ein Manifest, in dem als Ziel die völlige Abstraktion formuliert wurde. Mit geometrisch-abstrakten Mitteln unter Dominanz der Horizontalen und Vertikalen in der Komposition und den drei Grundfarben sowie Schwarz, Weiß und Grau soll eine universelle, antiindividualistische Ausdrucksweise entwickelt werden. Die Grundsätze der sich 1931 auflösenden Gruppe waren prägend für zahlreiche Bauhaus-Künstler.

Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.