Sonderauktion

Van Ham hat den Zuschlag zur Vermarktung eines umfangreichen Kunstportfolios erhalten. Es handelt sich hierbei um Sicherungsgegenstände von einem der Hauptgläubiger aus dem Vermögen eines insolventen Online-Auktionshauses. Van Ham wird noch in diesem Frühjahr eine eigene, klassische Auktion mit diesen Beständen durchführen. Man vertraut dabei auf die hervorragende Marktstellung des Kölner Auktionshauses. 


Das Online-Auktionshaus hatte zu Beginn des Jahres seinen Geschäftsbetrieb eingestellt. Der Refinanzierer hat mit dem Auktionshaus beim Ankauf von eigenen Kunstbeständen zusammengearbeitet. Bei dem betreffenden Teil des umfangreichen Kunstportfolios nimmt jener als Sicherungsgläubiger nun sein Verwertungsrecht wahr. 

Die Entscheidung des Gläubigers zu Gunsten von Van Ham fiel auf Grund des bahnbrechenden Erfolgs der Achenbach-Auktionen 2015 und 2016, bei denen sich Inhaber Markus Eisenbeis und sein Team als vertrauensvolle Partner bei Insolvenz-Auktionen erwiesen haben.

Über weitere Details informieren wir Sie hier in Kürze.

Presse

April 2017

VAN HAM versteigert Kunstportfolio 


Pressemitteilung