Künstlerdatenbank

Überblick über alle bei VAN HAM versteigerten Künstler

270. Auktion

Alte Kunst 21.11.2008, Los 818.

Ergebnis: € 11.250

Schätzpreis:€ 6.500

VAN HAM erzielte für dieses Werk von einen sehr guten Preis.

Hans von Marées: Friderizianische Soldaten aus unserer Rubrik: Gemälde des 19. Jahrhunderts

Hans von Marées: Friderizianische Soldaten aus unserer Rubrik: Gemälde des 19. Jahrhunderts

Signiert und datiert unten links: H.v. Marées 1859. Öl auf Leinwand. 29 x 36,5cm. Rahmen.Rückseitig:
Leinwandstempel: "Malerleinwand von Max Friedl München" sowie auf dem Keilrahmen Brandstempel einer Rotterdamer Firma.

Provenienz:
- Familie von Schulenburg, Berlin 1909;
- Galerie Carl Nicolai, Berlin 1926;
- Galerie Nathan, Zürich;
- Fischer, Luzern, Auktion Juni 1948;
- Galerie Wimmer, München 1955;
- Sammlung Georg Schäfer.

Literatur:
- Meier-Graefe, J.: Hans von Marées. Sein Leben und sein Werk, München-Leipzig 1910, Band 1, S. 65, Band 2, S. 26, Nr. 40, Abb. 27 (hier unter dem Titel "Biwakszene aus der Zeit Friedrichs des Großen");
- Der Kunstwanderer, Juni 1926, Abb. S. 417;
- Laxner-Gerlach, U.: Hans von Marées. Katalog der Gemälde, München 1980, S. 56, Nr. 21 mit Abb. (hier unter dem Titel "Biwakszene").

Das kleine, skizzenhaft ausgeführte Bild zeigt ein Lager von preußischen Husaren (blaue Uniformen) und Kürassieren (weiße Uniformen) aus der Zeit Friedrich II. Angeregt wurde Marées bei der Motivwahl möglicherweise durch die Gemälde und Illustrationen Menzels. Es ist das erste Bild aus einer Reihe weiterer Sezenen aus dem siebenjährigen Krieg. Meier-Graefe datiert das Bild "1859", Laxner-Gerlach "1850", die Jahreszahl ist unleserlich.