Ernst Seger

1868 Schlesien - 1939 Berlin

Jugend. Um 1897 von Ernst Seger

Jugend

Um 1897. Bronze. Bezeichnet auf der Plinthe: E. Seger. Giesserstempel: Aktien-Gesellschaft vormals Gladenbeck und Sohn Berlin-Friedrichshafen auf der rückseitigen Plinthenkante. Höhe: 160 cm

258. Auktion "Alte Kunst" am 15.-17. November 2007, Los 639.

Ergebnis: € 26.250

VAN HAM betreut den wissenschaftlichen Nachlass des Künstlers und erzielte im November 2007 einen herausragenden Preis für die Bronze "Jugend" von Ernst Seger.

Biografie von Ernst Seger

Der deutsche Bildhauer studierte ab 1884 bei Robert Härtel und Christian Behrens an der Breslauer Kunstschule. Einige Jahre später erhielt er erste größere Aufträge für Denkmäler. 1893 ging er nach Paris um ein Jahr im Atelier von Auguste Rodin zu arbeiten, führte jedoch später ein eigenes Atelier in Berlin. 

Die hier vorliegende Fassung war aufgestellt im Scheitniger Park in Breslau auf einem geschwärzten Steinsockel. Eine zweite Bronzefassung befand sich im Kunstbesitz Neisser in Breslau im Garten von deren Villa, die ab Ende der 20er Jahre der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Eine Holzfassung befand sich in Berlin bei einem Dr. Sauer.In kleiner Form erscheinen die Jugend als Serienbronze bei Gladenbeck unter der Nummer 1425 ohne Sockel (Höhe: 53cm) und noch stärker verkleinert als Nummer 1426 (Höhe: 26cm) mit einer Marmorplatte.

VAN HAM Art Estate betreut den wissenschaftlichen Nachlass von Ernst Seger. Dieser umfasst u.a. das von dem Bruder Fritz Seger angefangene Werkverzeichnis, das unter der Leitung von Prof. Peter Bloch, Berlin, fortgeführt wurde. Lesen Sie mehr unter

VAN HAM Art Estate