VAN HAM Kunstauktionen Home

295. Auktion "Moderne und Zeitgenössische Kunst", 2.12.2011, Los 52 Große Stehende
1932. Bronze, braun patiniert. Auf Steinsockel. 196 x 62 x 37,5cm. Signiert seitlich auf der Plinthe: J. ENSELING. Sowie verso auf der Plinthe bezeichnet A. Bischoff Broncegiesserei Düsseldorf-Oberkassel. 
Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers
Ausstellungen:Stadtmuseum Düsseldorf, Joseph Enseling 1886-1957 - Skulpturen, 31.08. - 5.10.1986Grugapark, Essen, 1954 und 1996-2010
Literatur: Ausst.-Kat. mit Werkverzeichnis, Stadtmuseum Düsseldorf (Hrsg.), Joseph Enseling 1886-1957 - Skulpturen, S. 88, Wvz.-Nr. 24 (mit Abb.)
Ausst.-Kat. Kunstwege - Die Sammlung Grugapark, Grugapark Essen (Hrsg.), o.J., S.16f. (mit Abb.) Ergebnis: € 37.500 (Schätzpreis: € 30.000)

295. Auktion "Moderne und Zeitgenössische Kunst", 2.12.2011, Los 52 Große Stehende
1932. Bronze, braun patiniert. Auf Steinsockel. 196 x 62 x 37,5cm. Signiert seitlich auf der Plinthe: J. ENSELING. Sowie verso auf der Plinthe bezeichnet A. Bischoff Broncegiesserei Düsseldorf-Oberkassel. 
Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers
Ausstellungen:Stadtmuseum Düsseldorf, Joseph Enseling 1886-1957 - Skulpturen, 31.08. - 5.10.1986Grugapark, Essen, 1954 und 1996-2010
Literatur: Ausst.-Kat. mit Werkverzeichnis, Stadtmuseum Düsseldorf (Hrsg.), Joseph Enseling 1886-1957 - Skulpturen, S. 88, Wvz.-Nr. 24 (mit Abb.)
Ausst.-Kat. Kunstwege - Die Sammlung Grugapark, Grugapark Essen (Hrsg.), o.J., S.16f. (mit Abb.) Ergebnis: € 37.500 (Schätzpreis: € 30.000)

 

Sie wollen ein Objekt verkaufen?

Objektbewertung Experten

Sie wollen zukünftig Angebote erhalten?

Suchkartei Newsletter

Weitere Objekte zum Thema:

Bronzen und Skulpturen

 

Weitere Werke von Joseph Enseling

Joseph Enseling

1886 Coesfeld - 1957 Düsseldorf


VAN HAM erzielt sehr gute Ergebnisse für moderne Bronzen. Für die Skulptur von Joseph Enseling hat VAN HAM einen internationalen Auktionsrekord erzielt.


Biografie von Joseph Enseling

Der 1886 im westfälischen Coesfeld geborene Joseph Enseling gehört einer Künstlergeneration an, die am Ende des 19 Jahrhunderts geboren, die Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte. Oft hatten die jungen Künstler ihre Ausbildung noch vor dem Ersten Weltkrieg begonnen und gelangten in den politisch ebenso unruhigen wie künstlerisch fruchtbaren zwanziger Jahren zur Entfaltung ihres individuellen Stils.
Die Verbindungen zwischen Enseling und Düsseldorf sind sehr eng. Hier, an der damals als progressiv geltenden Kunstgewerbeschule am Rheinufer, begann Enseling 1905 sein Studium der Bildhauerkunst; hier ließ er sich nach seinem Studienaufenthalt in Paris 1912 nieder und gründete sein erstes Atelier. Durch seine Lehrtätigkeit an der Folkwang-Schule in Essen wurde auch die Ruhrmetropole zu einem wichtigen Betätigungsfeld. Dennoch blieb die Verbindung zu Düsseldorf. Er war Mitglied der Künstlervereinigung Das junge Rheinland und Rheinische Sezession. 1938 wurde er als Professor an die Düsseldorfer Kunstakademie berufen und lebte und arbeitete in Düsseldorf. Bis zu seinem Tode 1957 schuf er viele monumentale Skulpturen sowie Bauskulpturen an Gebäuden.
(aus: Joseph Enseling, Skulpturen, Ausst.-Kat., hg.v. Stadtmuseum Düsseldorf, Düsseldorf 1986)

Zurück zur Übersicht