Otto Mueller

1874 Liebau – 1930 Breslau

Weitere Objekte zum Thema Zeichnungen und Aquarelle:

Wassily Kandinsky Serge Poliakoff Lyonel Feininger Henri Rousseau

"Sitzendes Mädchen am Waldbach". Um 1925 von Otto  Mueller

"Sitzendes Mädchen am Waldbach"

Um 1925. Kohle, Kreide und Aquarell auf festem Papier. 68,5x50cm.

224. Auktion „Moderne und Zeitgenössische Kunst“ am 24. Mai 2003, Los 429.

Ergebnis: € 87.500

VAN HAM Kunstauktionen erzielte für ein Aquarell von Otto Mueller bei der 224. Auktion im Mai 2003 einen Spitzenpreis.

Biografie von Otto Mueller

Deutscher Maler und Graphiker. Vertreter des deutschen Expressionismus, begann mit einer Ausbildung als Lithograph, studierte 1894-96 an der Dresdener Akademie, schloss sich 1910 dem Kreis der "Brücke" in Berlin an, mit Kirchner, Heckel und Lehmbruck befreundet, 1919 ff. Professor der Akademie Breslau. In seiem Stil den anderen Brücke-Künstlern sehr ähnlich, etwa dem Heckels und Kirchners; große graphische Produktion.

Darmstaedter, Robert; von Hase-Schmundt, Ulrike: Künstlerlexikon. Hamburg 2013: Nikol Verlag.