VAN HAM Kunstauktionen Home

298. Auktion "Alte Kunst", 13. Mai 2011
Mutter mit Kind. Signiert und datiert unten rechts: FA. Kaulbach/ 1900. Pastell auf Karton. 40 x 30,5cm. Rahmen. 
Ergebnis: € 22.500 (Schätzpreis: € 1.500)

298. Auktion "Alte Kunst", 13. Mai 2011
Mutter mit Kind. Signiert und datiert unten rechts: FA. Kaulbach/ 1900. Pastell auf Karton. 40 x 30,5cm. Rahmen. 
Ergebnis: € 22.500 (Schätzpreis: € 1.500)

 

Sie wollen ein Objekt verkaufen?

Objektbewertung Experten

Sie wollen zukünftig Angebote erhalten?

Suchkartei Newsletter

Weitere Objekte zum Thema:

Zeichnungen und Aquarelle

 

Weitere Werke von Friedrich August von Kaulbach

Friedrich August von Kaulbach

1850 München - 1920 Ohlstadt



Biografie von Friedrich August von Kaulbach

Friedrich August von Kaulbach wurde 1850 in München geboren. Kaulbach studierte an der königlichen Kunstgewerbeschule in Nürnberg, unter anderem bei August von Kreling und Karl Raupp. Später wurde er von seinem Vater, dem Historienmaler Friedrich Kaulbach, unterrichtet.
1871 zog er nach München, wo er neben Franz von Lenbach und Franz von Stuck zu den sogenannten Münchener Malerfürsten gezählt wurde und einer der bekanntesten deutschen Porträtmaler wurde. Seine Auftraggeber gehörten der höchsten Gesellschaftsschicht an, wodurch auch Friedrich August von Kaulbach selbst ein angenehmes Leben führen konnte. Nach mehreren Aufenthalten in Paris wurde von Kaulbach 1886 zum Direktor der Münchner Akademie ernannt. Darüber hisnaus war er Mitglied der Akademie der Künste in Berlin.
1920 starb Friedrich von Kaulbach in Ohlstadt. Heute befindet sich dort in der Villa Kaulbachs ein Museum mit zahlreichen Werken des Künstlers.

Zurück zur Übersicht