VAN HAM Kunstauktionen Home

Giovanni Battista Piazetta
Kopfstudie

Giovanni Battista Piazetta
Kopfstudie

 

Sie wollen ein Objekt verkaufen?

Objektbewertung Experten

Sie wollen zukünftig Angebote erhalten?

Suchkartei Newsletter

Weitere Objekte zum Thema:

Zeichnungen und Aquarelle

 

Weitere Werke von Giovanni Battista Piazetta

Giovanni Battista Piazetta

1682 Venedig – 1754 Venedig


Kopfstudie

Nachträglich bezeichnet unten rechts: Piazetta. Kohle, weiß gehöht auf Büttenpapier. Montiert: oben. 38 x 25,7cm. Passepartout. 
Rückseitig: Eine Gewandstudie.
Provenienz: Ehemals Sammlung Baron Lanna. Vergleichbar mit der vorliegenden Zeichnung ist eine Arbeit in der graphischen Abteilung des Louvre, Inv. 5265.

263. Auktion "Alte Kunst" am 16. Mai 2009, Los 307.

Ergebnis: € 15.000

VAN HAM erzielte einen sehr guten Preis für das feine Werk von Giovanni Battista Piazetta.


Biografie von Giovanni Battista Piazetta

Italienischer Maler, Zeichner und Radierer, neben Tiepolo der bedeutendste Vertreter des venezianischen Spätbarock, wahrscheinlich Schüler von Crespi in Bologna, meist in Venedig tätig, schuf hauptsächlich kirchliche Werke, aber auch Porträts und Genredarstellungen, die in seiner Reifezeit einen breiten Raum einnehmen. Gleichzeitig Änderung der Farbgebung von hartem Hell-Dunkel zu zarten Nuancen, in denen er der unerreichte Meister in der venezianischen Malerei seiner Zeit wurde. Hauptwerke: "Die Enthauptung Johannes' des Täufers", Padua, Sant'Antonio. Großes Deckenfresko der "Verklärung des hl. Dominikus" SS. Giovanni e Paolo in Venedig, 1727 vollendet. "Der hl. Jakobus wird zur Hinrichtung geführt", 1717, Venedig, S. Staë. "Die Wahrsagerin", 1740, Venedig, Akademie. "Rebekka am Brunnen", um 1740, Mailand, Brera. "Selbstbildnis", Berlin, Gemäldegalerie.

Darmstaedter, Robert; von Hase-Schmundt, Ulrike: Künstlerlexikon. Hamburg 2013: Nikol Verlag.

Zurück zur Übersicht