VAN HAM Kunstauktionen Home

272. Auktion, "Moderne und Zeitgenöss. Kunst", 3. Dezember 2008, Los 478
Nr. 41/1972. 1972. Reliefbild. Acryl auf Hartfaserplatte. 60 x 60 4cm. Bezeichnet und signiert Verso: nr. 41 - 1972, H. Stazewsky.
Provenienz: Privatsammlung
Ergebnis: € 17.500 (Schätzpreis: € 10.000)

272. Auktion, "Moderne und Zeitgenöss. Kunst", 3. Dezember 2008, Los 478
Nr. 41/1972. 1972. Reliefbild. Acryl auf Hartfaserplatte. 60 x 60 4cm. Bezeichnet und signiert Verso: nr. 41 - 1972, H. Stazewsky.
Provenienz: Privatsammlung
Ergebnis: € 17.500 (Schätzpreis: € 10.000)

 

Sie wollen ein Objekt verkaufen?

Objektbewertung Experten

Sie wollen zukünftig Angebote erhalten?

Suchkartei Newsletter

Weitere Objekte zum Thema:

Zeitgenössiche Kunst

 

Weitere Werke von Henryk Stazewski

Henryk Stazewski

Warschau 1894 - 1988


VAN HAM hat Werke des polnischen Künstlers Stazewski bereits zu herausragenden Preisen verkauft.


Biografie von Henryk Stazewski

Henryk Stazewski war ein polnischer Maler und wurde 1894 in Warschau geboren. Er gilt  als Pionier der klassischen Avantgarde der 1920er und 1930er Jahre. Seine Kunst repräsentiert neben Einflüssen des Konstruktivismus ebenso jene der Geometrischen Abstraktion der 1960er bis 1980er Jahre. Außer den Reliefbildern schuf er als Designer außerdem Interieurs sowie Bühnenbilder und Poster.

Von 1913 bis 1919 besuchte Stazewski die Akademie der Schönen Künste in Warschau und beteiligte sich an ersten avantgardistischen Gruppierungen in Polen im Rahmen der polnischen Formisten von 1917 bis 1921. Ab 1924 reiste Stazewski mehrfach nach Paris, wo sich eine enge Beziehung zu den Künstlern Piet Mondrian und Michel Seuphor entwickelte. 1929 wurde er Mitglied bei der Pariser Künstlervereinigung Cercle et Carré, ab 1931 trat er der Formierung Abstraction-Création bei. Leider wurden fast alle Kunstwerke, die vor 1939 von Stazewski produziert wurden, während des 2. Weltkriegs zerstört. Aber auch Stazewskis Arbeiten der 1960er und 1970er Jahre verdeutlichen, wie sehr er geometrischen und abstrakten Tendenzen verhaftet war. Stazewski starb 1988 in Warschau.

Zurück zur Übersicht