VAN HAM Kunstauktionen Home

284. Auktion „Moderne u. Zeitgenöss. Kunst“, 3. Dezember 2009
Number Nine. 2003. Öl auf ausgeschnittenem Aluminium (Steelcut), 266 x 292 x 53cm. Dreifach signiert und datiert verso: Wesselmann 03 (Filzstift sowie zwei Mal geritzt). Verso mit Angaben zu Titel, Maßen und Technik sowie mit Installationsanleitung versehen (von fremder Hand).
Das Objekt besteht aus drei Teilen, die ineinander gefügt werden. Auf dem mittleren Element findet sich verso die Bezeichnung TOM WESSELMANN NUMBER NINE (MIDDLE/BOTTOM). Originaltransportkiste vorhanden sowie schriftliche Installationsanleitung. 
Provenienz: Galerie Hans Mayer, Düsseldorf
Literatur: John Wilmerding, Tom Wesselmann. His voice and vision, New York 2008, Abb. S. 234.
Ergebnis: € 154.000 (Schätzpreis: € 80.000)

284. Auktion „Moderne u. Zeitgenöss. Kunst“, 3. Dezember 2009
Number Nine. 2003. Öl auf ausgeschnittenem Aluminium (Steelcut), 266 x 292 x 53cm. Dreifach signiert und datiert verso: Wesselmann 03 (Filzstift sowie zwei Mal geritzt). Verso mit Angaben zu Titel, Maßen und Technik sowie mit Installationsanleitung versehen (von fremder Hand).
Das Objekt besteht aus drei Teilen, die ineinander gefügt werden. Auf dem mittleren Element findet sich verso die Bezeichnung TOM WESSELMANN NUMBER NINE (MIDDLE/BOTTOM). Originaltransportkiste vorhanden sowie schriftliche Installationsanleitung. 
Provenienz: Galerie Hans Mayer, Düsseldorf
Literatur: John Wilmerding, Tom Wesselmann. His voice and vision, New York 2008, Abb. S. 234.
Ergebnis: € 154.000 (Schätzpreis: € 80.000)

 

Sie wollen ein Objekt verkaufen?

Objektbewertung Experten

Sie wollen zukünftig Angebote erhalten?

Suchkartei Newsletter

Weitere Objekte zum Thema:

Zeitgenössiche Kunst

 

Weitere Werke von Tom Wesselmann

Tom Wesselmann

1931 Cincinnati - 2004 New York


VAN HAM verkaufte die Arbeit "Number Nine" von Tom Wesselmann zu einem hervorragenden Preis


Biografie von Tom Wesselmann

In seinem Spätwerk wendet sich Tom Wesselmann der Abstraktion zu. Zwischen 1994 und 2004 schuf er fast 100 abstrakte Werke, davon viele als großformatige Aluminium-Cut-Outs. Die ungegenständlichen Arbeiten von Tom Wesselmann bestehen aus Elementen, die aus Landschaften, Interieurs, oder Figurenstudien entsprungen scheinen, allerdings ohne ihre ursprüngliche Funktion widerzuspiegeln. Die abstrakten Arbeiten zeigen Wesselmanns Verbundenheit mit dem Abstrakten Expressionismus und den Arbeiten de Koonings. Bei "Number Nine" referiert Tom Wesselmann auf das Werk des amerikanischen proto Pop-Art-Künstlers Stuart Davis.
Das Objekt „Number Nine“ von 2003 besteht aus drei Teilen (Öl auf ausgeschnittenem Aluminium), die ineinander gefügt werden. Im Oeuvre Tom Wesselmanns sind diese Arbeiten auch unter der Bezeichnung „Steelcuts“ bekannt.

Zurück zur Übersicht