VAN HAM ART ESTATE

Management von Künstlernachlässen: Bei der Verwaltung und Vermarktung künstlerischer Nachlässe ist ein kompetenter Partner unverzichtbar. VAN HAM bietet mit der Gründung von VAN HAM Art Estate eine umfassende Betreuung, die auf der langjährigen Erfahrung im Kunsthandel und dem traditionell großen, wissenschaftlichen Engagement beruht.

Für nähere Informationen besuchen Sie unsere VAN HAM Art Estate Webseite:

Zur Webseite


VAN HAM Art Estate

Warum geraten manche Künstler nach ihrem Tod in Vergessenheit? In vielen Fällen fehlt bei den nachfolgenden Generationen das Wissen, wie die Präsenz des verstorbenen Künstlers angemessen bewahrt wird. Dazu gehören Fachkenntnisse über den Kunstmarkt, der richtige Umgang mit Kunst und deren konservatorische Erhaltung, die Zusammenarbeit mit Museen und Galerien sowie der professionelle Kontakt zur Presse und regelmäßige Publikationen.

Das richtige Management eines Künstlers, auch posthum, entscheidet über dessen öffentliche Präsenz und damit über seine Reputation und seinen Stellenwert auf dem Kunstmarkt. Wenn dies nicht geschieht, gerät er schnell in Vergessenheit. In Anbetracht der vielseitigen und zeitintensiven Voraussetzungen kann dieses Management durch die Erben üblicherweise nicht gewährleistet werden. Es bedarf Experten mit dem entsprechenden Wissen sowie einem ausgebildeten Netzwerk mit Kuratoren, Restauratoren, Galeristen und Journalisten.

Neben der Bewahrung und Pflege des Nachlasses steht gleichzeitig oft der Wunsch im Raum, Werke zu veräußern. Dies ist auch wichtig, da ein Künstler nur über die Präsenz auf dem Markt im Gespräch und im Gedächtnis bleibt. Eine gut organisierte Nachlassverwaltung ist dafür unverzichtbar. Obwohl der Bedarf nach der Verwaltung von Künstlernachlässen steigt, gab es bislang keinen großen und maßgeblichen Anbieter. Der Nachfrage kommt VAN HAM nun mit der Gründung der VAN HAM Art Estate entgegen.

Als Kunstauktionshaus besitzt VAN HAM entscheidende Vorteile: eine dominante Marktstellung, eingehende Fachkenntnisse, eine prominente Medienpräsenz, auflagenstarke Publikationen, eine eigene PR-Abteilung, einen modernen Internetauftritt sowie eine entsprechende Logistik mit ausreichend Lagerkapazitäten. Die Schlüsselqualifikationen von VAN HAM Art Estate liegen durch die jahrelange Erfahrung als Auktionshaus auf der Hand: Sichten, Bewerten, Aufarbeiten, Bewerben und Vermarkten.


Online Werkverzeichnisse

Um einen Künstler und ein Werk am Leben zuhalten, ist ein Werkverzeichnis unabdingbar. Es dient als erste Anlaufstelle für forschende Kunsthistoriker, prüfende Sammler und neugierige Kunstinteressierte. Dieser besonderen Aufgabe widmet sich VAN HAM schon seit Jahren und konnte bisher unter anderem Werkverzeichnisse zu den bedeutenden Künstlern Karl Hofer, Fritz Klimsch und Franz Roubaud herausgeben.

Dem Trend der Digitalisierung folgend, bietet VAN HAM Art Estate Künstlern und Künstlernachlässen die Veröffentlichung eines digitalen Werkverzeichnisses im Internet an. Die Vorteile liegen auf der Hand: die Produktionskosten sind deutlich geringer, die Veröffentlichung ist wesentlich schneller möglich, Informationen können stets aktualisiert werden und Nachträge lassen sich problemlos in das Werkverzeichnis integrieren. Auf Grundlage dieser Online-WVZ kann ebenso mit überschaubarem Aufwand ein gedrucktes Verzeichnis erstellt werden, das nach wie voreinen Wert an sich darstellt. Darüber hinaus bietet ein Online-Werkverzeichnis im Zusammenspiel mit einer Künstler-Homepage die perfekte Präsentation eines Künstlers im Internet und garantiert die größtmögliche Aufmerksamkeit bei den bekannten Suchmaschinen - ein Aspekt, dessen Bedeutung nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

Als erste Online-Werkverzeichnisse können wir Ihnen die von Bernd Berner und Friedrich Gräsel vorstellen. Einzusehen über die jeweilige Homepage, die wir für die Künstler eingerichtet haben. Der Aufbau unserer Online-Werkverzeichnisse geht weit über die bisherigen Standards hinaus. Aufgeführt sind selbstverständlich sämtliche Werke, gegliedert nach Werkgruppen (z.B. Gemälde, Skulptur, Arbeiten auf Papier) und allen Detailinformationen. Einsehbar ist aber auch die vollständige Literatur- und Ausstellungsliste. Neuartig ist, dank konsequenter Strukturierung beim Aufbau der Datenbank, dass sämtliche Informationen miteinander verknüpft sind und entsprechend abrufbar sind. D.h. beim Aufruf eines Ausstellungsnachweises erscheinen sofort alle weiteren Werke des Künstlers, die im Rahmen dieser Ausstellung präsentiert wurden. Gleiches gilt für Literaturangaben. Auch hier sind sofort sämtlich Werke des Künstlers abrufbar, die in derselben Publikation besprochen wurden. Auf gleiche Weise sind auch Werke mit ihren Vorstudien verknüpft.

Diese Verknüpfungsmöglichkeiten, die nur digitale WVZ bieten, eröffnen völlig neue Möglichkeiten, das Werk eines Künstlers aufzuarbeiten und für die Forschung zu erschließen. Über die Veröffentlichung im Internet bietet man diese Informationen einem internationalen Publikum an und baut Hemmnisse bei der Beschäftigung mit einem Künstler ab. So ist es nicht nur für den wissenschaftlich arbeitenden Kunsthistoriker möglich, sich intensiv mit dem Werk eines Künstlers auseinanderzusetzen,sondern auch für den engagierten Sammler und den interessierten Liebhaber.


Diese Künstler werden von VAN HAM Art Estate vertreten:

Bernd Berner


Zur Webseite

Karl Fred Dahmen


Zur Webseite

Friedrich Gräsel


Zur Webseite

Karl Hofer


Zur Webseite

Tata Ronkholz


Zur Webseite