VAN HAM

Art Publications

Inhalt


Werkverzeichnisse, Nachlassverwaltung, Ausstellungen

VAN HAM hat sich – neben der Vermarktung der Kunst – auch der Kunstforschung verschrieben. VAN HAM leistet einen wichtigen Beitrag für die Vernetzung von Wissenschaft und Kunstmarkt und stärkt durch seine dokumentarische und wissenschaftliche Arbeit auch das vertrauensvolle Verhältnis zwischen Käufern und Verkäufern.

Symposium der Kunst einen Wert zuweisen

Symposium

Der Kunst einen Wert zuweisen

Einzelwerke oder ganze Sammlungen Bildender Kunst zu bewerten, das ist eine komplexe Herausforderung. Der Gesetzgeber schweigt weitgehend. Unterschiedliche Bewertungsanlässe und Interessenlagen bei unklaren Definitionen erschweren einen sachlichen Umgang mit solchen Fragen. Mit dem Symposium "Der Kunst einen Wert zuweisen"brachten das IfS und VAN HAM erstmalig alle Akteure der unterschiedlichen Bewertungsperspektiven auf Augenhöhe zusammen. So konnten Probleme und rechtliche Unklarheiten aufgearbeitet und rechtssichere Lösungen für die Zukunft entwickelt werden. Alle Autoren arbeiten in ihrem Bereich als Spezialisten mit authentischer Begeisterung, kennen und vermitteln Gestaltungsmöglichkeiten und setzen sie effizient für Sammler, Künstler, Galeristen, Erben und andere Akteure des Marktes um. Die Publikation gibt nicht nur den Inhalt der aufeinander Bezug nehmenden Vorträge wieder, sondern vertieft den Diskurs durch ergänzend verfasste Beiträge. "Der Kunst einen Wert zuweisen" ist auch als Leitfaden für gemeinsame Standards in der Beratung und als Anregung für entstehende Richtlinien der Verwaltung zu lesen.

Preis: € 21 (inkl. Versand)
Hrsg.: Sasa Hanten-Schmidt
Hardcover, 96 Seiten inkl. Abbildungen
ISBN 978-3-00-057715-4

Symposium Management von Künstlernachlässen

Das Thema Künstlernachlässe ist in jüngster Zeit vielfach diskutiert worden - ein Zeichen dafür, dass bis dato mehr Fragen als Lösungen im Raum standen. Mit dem Symposium "Management von Künstlernachlässen. Wissenschaftliche Betreuung, Strukturierung, Finanzierung und Vermarktung" hat sich VAN HAM Art Estate in Kooperation mit der Berliner Kanzlei dtb Rechtsanwälte dem Thema Künstlernachlässe unter einem neuen Aspekt gewidmet. Der Schwerpunkt der Tagung lag bei der rechtlichen und wirtschaftlichen Strukturierung eines Künstlernachlasses und dessen nachhaltiger Finanzierung - Themen, die bei bisherigen Veranstaltungen meist viel zu kurz kamen, oder ganz ausgeblendet wurden. So war es uns ein Anliegen dem vielfachen Wunsch nach Veröffentlichung der Ergebnisse nachzukommen und es freut uns daher sehr, Ihnen diese Publikation nun präsentieren zukönnen.

Die Publikation umfasst 144 Seiten und enthält sämtliche Vorträge des Symposiums.

ISBN: 978-3-9815510-20

Otto Mueller

Werkverzeichnis der Gemälde und Arbeiten auf Papier - Aufruf

Seit Jahren beschäftigen sich Dr. Mario-Andreas von Lüttichau, Kustos am Folkwang Museum in Essen, und Dr. Tanja Pirsig-Marshall, stellvertretende Direktorin des LWL-Museums für Kunst und Kultur, intensiv mit dem Œuvre des deutschen Expressionisten und „Brücke“-Künstlers Otto Mueller (1874 – 1930). Sie veröffentlichten 2003 gemeinsam das Werkverzeichnis zu Otto Mueller, bislang jedoch nur digital auf CD.

In Kooperation mit VAN HAM Art Publications erscheint im Herbst 2017 nun das komplett überarbeitete und ergänzte Otto Mueller Werkverzeichnis als Printausgabe: In zwei Bänden werden die rund 850 Gemälde und Arbeiten auf Papier präsentiert. Die beiden Autoren ergänzen die ca. 900 Abbildungen mit einer Einleitung sowie wissenschaftlichen Texten zu Muellers wiederkehrenden Motiven.

Ziel ist es, das gesamte malerische Werk Muellers zu erfassen. Deshalb bitten Sie VAN HAM und die Autoren um Ihre Mithilfe. Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen zu bisher nicht erfassten Originalen an publications@van-ham.com. Selbstverständlich behandeln wir alle Informationen vertraulich.

Dieses Werkverzeichnis wird Forschung, Museen, Sammlern und Kunsthandel als maßgebliche Informationsquelle zu dem deutschen Ausnahmekünstler dienen.

Joseph Beuys

3-Tonnen-Edition Unterwasser-Buch


Der Katalog der Sonderauktion Joseph Beuys – Multiples vom 1. Juni 2016 beinhaltete neben zahlreichen interessanten Multiples auch einen wissenschaftlichen Höhepunkt in Form der Losnummer 1182, einem Konvolut von 30 PVC-Folien, die Joseph Beuys ursprünglich für das Buch-Projekt des Unterwasserbuches vorgesehen hatte. Ursprünglich planten Beuys und Wolleh eine Veröffentlichung der Motive, ergänzt durch Texte von Georg Jappe, als „Unterwasserbuch“ im Format 45 x 45 cm durch wasserfesten Druck auf Kunststoff-Folie. Tatsächlich wurden die benötigten Folien auch gedruckt (angeblich im Gesamtgewicht von 3 Tonnen), das in 200 Exemplaren geplante Buch kam jedoch wegen technischer Schwierigkeiten nicht zustande. Mit dem vorliegenden Sonderdruck aus dem Auktionskatalog erfolgen hier erstmals eine vollständige Abbildung aller Folien des nicht-zustande-gekommenen Buchs sowie deren Veröffentlichung in der vorgesehenen Abfolge. Für die Identifizierung wurden die Krämer-Nummern verwendet.

Karl Hofer Werkverzeichnis der Skizzenbücher


Bisher nicht publiziert, eröffnen die Skizzenbücher einen ganz und gar neuen Blick auf das Werk des bedeutenden deutschen Künstlers. Karl Hofer hinterließ siebzehn Skizzenbücher. Sechs weitere verbrannten, als Bomben am 1. März 1943 sein Atelier trafen. Von ihnen blieben lediglich Einzelblätter erhalten. Nach augenblicklichem Stand repräsentieren somit 641 Skizzenbuchskizzen diesen Teil seines Schaffens.

Im August 2012 wurde das Karl Hofer Komitee gegründet. Ausführliche Informationen zu diesem Komitee finden Sie in unserer Pressemitteilung.

ISBN: 978-3-9815510-13

Karl Hofer Werkverzeichnis der Gemälde


Im April 2008 erschien bei VAN HAM Art Publications das Werkverzeichnis der Gemälde des Expressionisten Karl Hofer (1878-1955). Die drei Bände mit 2.900 Gemälden wurden zusammengestellt von Karl Bernhard Wohlert. Karl Hofers OEeuvre umfasst eine Schaffensperiode von rund 57 Jahren und fällt in die Zeit von 1898 bis 1955, also in die äußerst spannende und spannungsreiche Periode des Übergangs vom Jugendstil zur Klassischen Moderne. Ein Teil des Nachlasses befindet sich in der Obhut von VAN HAM.

ISBN: 978-3-00-021487-5

Karl Fred Dahmen Werkverzeichnis


Der neueste Zugang bei VAN HAM Art Estate ist der künstlerische Nachlass des deutschen Künstlers Karl Fred Dahmen. Der Ouvrekatalog kann über VAN HAM Art Publications bestellt werden. Er stellt auf 1.192 Seiten mit 1.637 Arbeiten erstmals das Gesamtwerk dieses bedeutenden Künstlers der Nachkriegszeit vor. Neben den informellen Arbeiten der 50er und 60er Jahre werden auch die Objektkästen, die Materialbilder der 60er und 70er Jahre und die späten Furchenbilder gezeigt.

ISBN: 3-88375-750-0

Karl Fred Dahmen und die Fotografie


Karl Fred Dahmen zählt zuden wichtigsten Künstlern des Informel und Tachismus. Sein künstlerischer Nachlass sowie sein Archiv werden von VAN HAM Art Estate betreut.

Fotografien befinden sich in großer Mengein Dahmens Nachlass, so dass diesem Bereich eine große Bedeutung einräumt werden muss. Für VAN HAM Art Estate hat sich nun der Professor für Fotografie Klaus Honnef mit Karl Fred Dahmens Bezug zur Fotografie auseinandergesetzt. In seinem Essay wirft Prof. Honnef einen Blick auf die unterschiedlichen fotografischen Zeugnisse und entdeckt dabei, dass nicht Dahmen selbst, obwohl dessen fotogene Wirkung nicht zu leugnen ist, sondern die Arbeit des Künstlers, sowie deren Findungs- und Realisierungsprozess im Mittelpunkt steht. Der spannende und aufschlussreiche Aufsatz wird hier erstmals veröffentlicht und ermöglicht einen weiteren Zugang zum OEuvre Karl Fred Dahmens.

Fritz Klimsch

Eine Dokumentation


Bereits 1991 gab VAN HAM eine von Hermann Braun angelegte Dokumentation des Oeuvres von Fritz Klimsch (1870-1966) heraus. Von insgesamt über 230 Werken hat der Verfasser über 40 Werke - teils unbekannt, teils nur vom Hörensagen bekannt - im Laufe der Jahre wiederentdeckt. Dadurch kann Fritz Klimsch, der seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis 1943 eine wichtige Rolle unter den führenden Bildhauern in Berlin spielte, seinem Können entsprechend neu bewertet und beurteilt werden. Eine umfangreiche Retrospektive im selben Jahr mit 60 Exponaten des Bildhauers, die Dr. Werner Stopp zusammengestellt hatte, bot den Anlass, um das Werk des Künstlers nahezu vollständig zu dokumentieren und um mehr als 40 verloren geglaubte Werke zu ergänzen.

ISBN: 3-9802780-0-X

Franz Robaud

Werkverzeichnis

Im Oktober 2012 erschien bei VAN HAM Art Publications das Werkverzeichnis des russischen Künstlers Franz Roubaud (1856-1928). Dieser Catalogue Raisonné wurde von Olga Sugrobova-Roth und Eckart Lingenauber erstellt.

Roubauds bekanntestes Werk ist die Darstellung der Schlacht von Borodino von 1812, das Roubaud zum 100jährigen Jubiläum des Vaterländischen Krieges ausführte. Der 200. Jahrestag der Befreiung Russlands und die Wiedereröffnung des Moskauer Museums »Die Schlacht von Borodino« boten VAN HAM Art Publications den Anlass zu dieser Publikation.

ISBN: 978-3-9815510-0-6

Alexei Harlamoff

Werkverzeichnis

Dieses Werkverzeichnis ist die erste Publikation zu dem russischen Maler Alexei Harlamoff. Harlamoff ist bekannt für seine Porträts junger Mädchen und Frauen, bei denen der Kunstliebhaber vor der Aufgabe steht, den verschiedenen Gesichtern Identitäten zuzuordnen. Eine vergebliche Aufgabe, denn es handelt sich um idealisierte Porträts. Auch wenn seine Motivauswahl etwas begrenzt erscheint, so bezaubert Harlamoffs Kunst durch guten Geschmack, einzigartigen Charme und das unfehlbare Gespür für Farbgebung.

ISBN: 978-3-00-021204-8

Boris Anisfeld

Werkverzeichnis

Mit dieser Publikation widmen sich Olga Sugrobova-Roth und Eckart Lingenauber den Arbeiten des russisch-amerikanischen Malers, Graphikers und Bühnenbildners Boris Anisfeld (1879 - 1973). Sein Werk ist geprägt durch die starke Neigung zur Stilisierung sowie durch seine Vorliebe zum Exotischen, bevorzugt bei der Gestaltung orientalischer Motive. Beeinflusst wurde Anisfelds Schaffen von der Art Nouveau und den ästhetischen Auffassungen der Künstlervereinigung Mir Iskusstva. Seine Werke hängen unter anderem in der Art Gallery Chicago, sowie der Tretjakov-Galerie in Moskau.

ISBN: 978-3-9812434-0-6

Die Kunst der Versteigerung

Die »Kunst der Versteigerung« ist ein Leitfaden für alle Menschen, die Interesse an Auktionen haben. Detailliert wird hier beschrieben, wie Sie Kunstobjekte bei VAN HAM verkaufen und auch kaufen können. Kenner wie Laien, langjährige Freunde unseres Hauses sowie Auktions-Neulinge können hier Neues und Spannendes erfahren und viele aktuelle Bilder finden. Gerne senden wir Ihnen diese Broschüre kostenlos zu.

50 Jahre – Brücke zur Kunst

Köln 1959. In der westdeutschen Kunstmetropole gründete die Kunsthistorikerin Carola van Ham in direkter Nähe zum Kölner Dom das »Kunsthaus am Museum«. Als erste Auktionatorin Europas dringt sie in eine unbestrittene Domäne der Männerwelt ein und führt ihre Firma mit viel Optimismus, Geschäftssinn und fundierten kunsthistorischen Kenntnissen an die Spitzengruppe deutscher Auktionshäuser. Seit einem halben Jahrhundert ist VAN HAM nun erfolgreich am Kunstmarkt. Diese spannende Entwicklung stellt ein umfassender Bildband dar, den VAN HAM Ende 2009 vorgelegt hat. Neben der Geschichte des Hauses werden interessante Jahreszahlen, Verkaufshits und interessante Anekdoten aus fünf Jahrzehnten Kunstmarkttätigkeit des Familienunternehmens erzählt.

VAN HAM Art Magazine

Lesen Sie über Auktionen, Rekorde und Neuigkeiten der Herbstsaison.

"Spitzenwerke rufen die Auktionen der Modernen und Zeitgenössischen Kunst auf"
KStA, 15. November 2016

VAN HAM Art Publications

Hitzelerstr. 2
50968 Köln
Tel.: +49 (221) 92 58 62-81
Fax: +49 (221) 95 58 62-4
E-Mail: publications@van-ham.com