Fritz Klimsch

Art Publications

Fritz Klimsch

Bereits 1991 gab VAN HAM eine von Hermann Braun angelegte Dokumentation des Oeuvres von Fritz Klimsch (1870-1966) heraus. Von insgesamt über 230 Werken hat der Verfasser über 40 Werke - teils unbekannt, teils nur vom Hörensagen bekannt - im Laufe der Jahre wiederentdeckt. Dadurch kann Fritz Klimsch, der seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis 1943 eine wichtige Rolle unter den führenden Bildhauern in Berlin spielte, seinem Können entsprechend neu bewertet und beurteilt werden. Eine umfangreiche Retrospektive im selben Jahr mit 60 Exponaten des Bildhauers, die Dr. Werner Stopp zusammengestellt hatte, bot den Anlass, um das Werk des Künstlers nahezu vollständig zu dokumentieren und um mehr als 40 verloren geglaubte Werke zu ergänzen.

Hrsg. Markus Eisenbeis
Insgesamt 452 Seiten, davon 282 Bildseiten
Leineneinband mit Goldprägung auf Vorderseite und Rücken, Schutzumschlag
Format 30 x 22 cm
1991

Preis: € 140 (inkl. Versand)

Bestellformular

Bitte beachten Sie, dass zu Ihrer eigenen Sicherheit die Daten verschlüsselt übertragen werden.

Name und Adresse

Kontaktdaten

Zahlung per Kreditkarte

Zahlung per Lastschrift

Anmerkungen