SAMMLUNG DR. ISMAR LITTMANN

VAN HAM Restitutionen

Bereits vor einigen Jahren wurde das herausragende Werk »Stillleben mit Gitarre« von 1926 von Alexander Kanoldt restituiert. Hierbei handelt es sich um ein Gemälde aus der Sammlung von Dr. Ismar Littmann, einem jüdischen Rechtsanwalt, der über 300 Gemälde und über 5.000 Grafiken von namhaften Künstlern wie Max Pechstein, Erich Heckel Otto Müller oder Alexander Kanoldt besaß.

Er lebte in Breslau und war dort als Mäzen des kulturellen Lebens bekannt. Nach der Machtübernahme der Nazis wurde ihm seine Kunstsammlung entzogen. Finanziell ruiniert und sozial ausgegrenzt, setzte er 1934 seinem Leben ein Ende.

Alexander Kanoldt (1881—1939), Stillleben mit Gitarre (Stillleben VI) 1926, Öl auf Leinwand, 75 x 88cm, Ergebnis: € 193.750 (Int. Auktionsrekord), Auktion »Moderne Kunst« am 28. und 29.11.2013

Das Gemälde Alexander Kanoldts wurde 1935 vom Stuttgarter Galerienverein erworben und war bis 2008 in der Stuttgarter Staatsgalerie. Das Bild wurde schließlich an die gesamte Erbengemeinschaft restituiert, die VAN HAM im Herbst 2013 mit dem Verkauf betraut hat.

Pressemitteilung