Alexander Calder

1898 Philadelphia - 1976 New York

Künstlersuche

Biografie Alexander Calder

Der weltweit anerkannte Bildhauer ist ein Hauptvertreter der Kinetischen Kunst. Bekannt wird er durch perfekt ausbalancierte Konstruktionen aus Metallelementen (Stäbe, Fäden und Eisendraht), die mittels Luftzirkulation oder Motorantrieb bewegt werden.
Calder, der aus einer Bildhauerfamilie stammt, besucht nach einem Ingenieurstudium von 1923 bis 1926 die Arts Students League in New York. Anschließend geht er für ein Jahr nach Paris, wo er erste kleine bewegbare Skulpturen aus gebogenem Draht fertigt. Bereits 1928 zeigt er in New York seine erste Einzelausstellung.

1930 zieht er nach Paris, um an der Académie de la Grande Chaumière zu lernen. In dieser Zeit macht er Bekanntschaft u.a. mit Miró, Mondrian, Ernst und Giacometti. Auch tritt er der Künstlergruppe "Abstraction-Création" bei, die seine Entwicklung hin zur Abstraktion fördert. Seine Skulpturen werden nun immer komplexer und raffinierter. Duchamp bezeichnet seine bewegten, leicht wirkenden Arbeiten als "Mobiles". Im Gengensatz dazu nennt Arp seine unbeweglichen, teils monumentalen Konstruktionen aus Stahlblech als "Stabiles". 1933 siedelte Calder nach Roxbury/Connecticut über. Dort fertigt er 1934 das erste "Mobile" für den Außenraum an.
Neben vielen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen repräsentiert Calder die USA auf der Biennale von Venedig 1952 und nimmt mehrfach an der documenta in Kassel (1955, 1959, 1964) teil. 1959 wird er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Neben Skulpturen schafft er Gouachen und Druckgrafiken sowie Entwürfe für Buchillustrationen, Bühnendekorationen und Schmuck. 1987 gründet die Familie in New York die Calder Foundation.

Vertreten unter anderem in:
- Neue Nationalgalerie, Berlin
- Lehmbruck Museum, Duisburg
- Tate Modern, London
- Centre Pompidou, Paris
- Fondation Beyeler, Basel/Riehen
- Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid
- Solomon R. Guggenheim Museum, New York
- Whitney Museum, New York
- Museum of Modern Art, New York
- San Francisco Museum of Modern Art

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Alexander Calder:

1