Arman (Armand Fernandez)

1928 Nizza - 2005 New York

Künstlersuche

Biografie Arman (Armand Fernandez)

Der Maler, Objekt- und Aktionskünstler ist Mitbegründer und einer der führenden Vertreter des Nouveau Réalisme in Frankreich. Bekannt wird er durch seine "Accumulations", bei denen er z.T. zerstörte Objekte gleicher Art (u.a. Zahnräder, Uhren, Kannen) anhäuft. Auch gestaltet er Werke aus Alltagsdingen, die er ausschließlich im Abfall findet. Mit seiner provokanten Kunst richtet er sich gegen den bestehenden Kunstmarkt und die Konsumgesellschaft.

Während seiner Zeit an der École des Arts Décoratifs in Nizza von 1946 bis 1949 begegnet Arman C. Pascal und Y. Klein. Mit Klein verbindet ihn das Interesse u.a. an dem Buddhismus, den mystischen Ideen der Rosenkreuzer und der Lehre Georges I. Gurdjieffs. Von 1949 bis 1951 studiert er dann an der École du Louvre in Paris. Inspiriert von S. Poliakoff und N. de Stael malt 1953 abstrakte Bilder. Wichtig für sein weiteres Schaffen wird die Beschäftigung mit Werken von J. Pollock und K. Schwitters. Letztere regen ihn zu Stempelbildern an. 1959 wendet er sich von der herkömmlichen Malerei ab und gestaltet Bilder mittels Abdrücken eingefärbter Dinge, die er gegen den Malgrund schleudert. Zugleich sammelt er Abfalleimerinhalte in Plexiglaskästen und realisiert erste "Accumulations". In den folgenden Jahren beginnt er Objekte zu zertrümmern, zu zerschneiden oder einzuäschern und zu fixieren. Zudem schweißt er "Accumulations" in Polyester, ab 1970 auch in Beton ein. Ab 1988 widmet er sich erneut der Malerei, wobei er die Prinzipien des abstrakten Expressionismus und der Nouveaux Réalistes verbindet.

Seit 1982 würdigen zahlreiche Museen Armans Oeuvre mit Retrospektiven wie das Centre Pompidou in Paris 2010/11.

 

Vertreten unter anderem in:

- Museum Folkwang, Essen

- Museum für Moderne Kunst, Frankfurt a.M.

- Sprengel Museum Hannover

- Tate Modern, London

- Peggy Guggenheim Collection, Venedig

- Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris

- Stedelijk Museum Amsterdam

- Moscow Museum of Modern Art, Moskau

- Saint Louis Art Museum, USA

- Hara Museum of Contemporary Art, Tokio

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Arman (Armand Fernandez):