Baishi Qi

1864 Xiangtan - 1957 Beijing

Künstlersuche

Biografie Baishi Qi

Qi Baishi benutzte die Pseudonyme Qi Hiang und Qí Weiqing. Sein Name wird in älteren Publikationen in anderer Umschrift auch als Tschi Pai-Schi oder Chi Po-shih wiedergegeben. Nach einer Lehre als Tischler begann er im Alter von 20 Jahren nach der Lektüre eines Buches über Malkunst autodidaktisch zu malen.

Er entwickelte eine moderne Form der chinesischen Malerei im Xieyi-Stil mit einfachen Strukturen in schnellen, gekonnten Pinselstrichen. Zwar übernahm er Elemente der traditionellen Gelehrtenmalerei, entwickelte die Techniken aber erheblich weiter. Zu seinen Sujets gehören vor allem Kleintiere wie Krabben, Vögel und Insekten in Kombination mit Pflanzen. Er gehört zu den am höchsten geschätzten Malern chinesischer Kunst und eines seiner Bilder erreichte in einer Auktion in Peking im Jahre 2011 mehr als 65 Mio. Dollar.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Baishi Qi:

1