Boris Mikhailov

1938 Kharkov, Ukraine

Künstlersuche

Biografie Boris Mikhailov

Ukrainischer Fotograf. Nach Ingenieursausbildung seit 1966 autodidaktische Beschäftigung mit Fotografie. Mikhailov arbeitet sowohl konzeptuell als auch sozialdokumentarisch, sein Werk besteht v.a. aus Aufnahmen aus der Ukraine zu sowjetischen Zeiten und nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Anfangs stellt er den städtischen Alltag in Charkov dar (Rote Serie, 1968-75), zum Teil arrangiert, montiert, koloriert (Farbe Rot als politischer Kommentar) und durch Notizen ergänzt. Nach 1989 stehen Menschen am Rande der Gesellschaft im Mittelpunkt seiner Arbeit. In drastischen, schonungslosen Aufnahmen (Serie Case History, 1997-99) porträtiert er Obdachlose, Alkoholkranke und Straßenkinder, die zu Verlierern in der ukrainischen Gesellschaft der postsozialistischen Zeit wurden. Für die Serie In the Street (Berlin), 2004, fotografiert Mikhailov bewusst spontan und beiläufig Berliner in alltäglichen Situationen.

Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Boris Mikhailov:

1