Christo (Christo Javatscheff)

1935 Gabrovo - 2020 New York

Künstlersuche

Biografie Christo (Christo Javatscheff)

Der bulgarisch-amerikanische Objektkünstler erregt v.a. durch seine Verhüllungsaktionen weltweit Beachtung. Nach dem Studium an den Kunstakademien in Sofia (1953 bis 1956) und Wien (1957) zieht er 1958 nach Paris. Hier schafft er, angeregt von Man Ray und den New Yorker Dadaisten der 1920er Jahre, "verschnürte Objekte", indem er Alltagsgegenstände teilweise verhüllt oder ganz verpackt und dann manchmal bemalt. Mit dem "Project for a Wrapped Public Building", 1961, entwickelt er dieses Prinzip mit seiner Frau Jeanne-Claude Denat de Guillebon weiter. 1964 lassen sie sich in New York nieder.

Die nun erarbeiteten Projekte führen sie zu einer ganz neuen Dimension. So verhüllen sie Gebäude und Landschaften in gigantischen Ausmaßen, wie z.B. "5.600 Cubicmeter Package, documenta IV, Kassel" (1967/68), "Wrapped Coast, One Million Square Feet, Little Bay, Sydney, Australia" (1968/69), "Running Fence, Sonoma and Marin Counties, California" (1972-1976), "The Umbrellas, Japan-USA" (1984-1991), "Wrapped Reichstag, Berlin" (1971-1995), "The Gates, Central Park, New York City" (1979-2005). Zum künstlerischen Prozess gehört nicht nur die Verpackungsaktion sondern auch die lange Vorbereitung und die zeitliche Begrenzung der Verhüllung. Denn ihr Ziel ist es, in das Leben des Betrachters einzugreifen und ihm ein neues Bewusstsein für Struktur, Wert, Realität und Geschichte des Objektes zu geben. Übrig bleiben u.a. Fotos, Zeichnungen, Collagen, Stoffmuster und Landkartenausschnitte, mit deren Verkauf (neben Sponsoren) die Projekte finanziert werden. 2014 erhält Christo den Theodor-Heuss-Preis.

Vertreten unter anderem in:
- Kunsthalle Hamburg
- Kunstmuseum Bonn
- Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
- Kunsthaus Zürich
- Solomon R. Guggenheim Museum, New York
- Museum of Modern Art, New York
- Metropolitan Museum of Art, New York
- Museum of Modern Art, San Francisco
- Museum of Contemporary Art, Sydney
- The Museum of Contemporary Art, Tokio

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Christo (Christo Javatscheff):