Erich Heckel

1883 Döbeln - 1970 Radolfzell

Künstlersuche

Biografie Erich Heckel

Der Mitbegründer der Dresdener Künstlergruppe "Brücke" (1905 bis 1913) zählt zu den bedeutendsten Protagonisten des Expressionismus. Um sich tradierten Werten entgegenzustellen, entwickelt er mit seinen Freunden innovative Ausdrucksmittel für die bildliche Darstellung des eigenen Empfindens.

Hierfür setzen sie sich u.a.

mit der Malerei van Goghs, Munchs, Gauguins und der Nabis und nicht zuletzt mit der Kunst der Naturvölker auseinander und bringen den "Brücke-Stil" hervor: Unter Verwendung reiner, oft komplementärer Farben und zusammengefasster Formen, wollen sie die subjektive Wahrnehmung spontan und unverfälscht künstlerisch umsetzen. Dabei ist ihnen die "Akademie der Künste im Freien" von besonderer Bedeutung. So evozieren ihre Aktdarstellungen in unberührter Landschaft den harmonischen Einklang von Mensch und Natur und damit die Rückkehr in ein irdisches Paradies.
Nach dem Umzug nach Berlin 1911 wendet sich Heckel mit melancholischen Bildern in düsteren Farben und kantigen Linien vom sinnenfrohen "Brücke-Stil" ab. Zu dieser Zeit begegnet er Marc, A. Macke, Feininger und Lehmbruck. Von 1915 bis 1918 wird er zum Kriegsdienst eingezogen. Durch Kontakt zum Kreis um Stefan George bringt Heckel dann in den 1920er Jahren romantisch-idealistische Züge in seine Kompositionen. Auf den zahlreichen Europareisen von 1921 bis 1945 malt er hellfarbige, poetische Landschaften und Stadtansichten. Ab 1933 wird seine Kunst als "entartet" diffamiert und im 2. Weltkrieg muss er den Verlust vieler Werke durch Bombenangriffe hinnehmen. Von 1949 bis 1955 lehrt er an der Akademie in Karlsruhe. In seinem Spätwerk gestaltet Heckel v.a. Landschaften, Zirkusszenen und Stillleben in zarten Farben, wobei er die Formen z.T. in einer Ornamentik abstrahiert.
Zu den vielfachen Ehrungen, die Heckel erhält, zählt das Große Bundesverdienstkreuz 1953 und der Pour le mérite für Wissenschaft und Künste 1967.

Vertreten unter anderem in:
- Neue Nationalgalerie, Berlin
- Brücke Museum, Berlin
- Kunstmuseum Bonn
- Museum Ludwig, Köln
- Kunstmuseum Moritzburg, Halle a.d. Saale
- Sprengel Museum Hannover
- Pinakothek der Moderne, München
- Kirchner Museum Davos
- Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid
- Museum of Modern Art, New York

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Erich Heckel: