Glashütte Original

Künstlersuche

Biografie Glashütte Original

Als im 19. Jahrhundert die Silbervorkommen - und damit auch die Einkommensquelle - Glashüttes versiegten, bewilligte die sächsische Regierung ein Darlehen, das die Zukunft der Stadt Glashütte drastisch veränderte. Im Gegenzug für die finanzielle Hilfe des Staates verpflichtete sich Ferdinand A. Lange, eine Uhrmacherschule zu eröffnen. Enthusiastisch nahmen bekannte Uhrmacher die Gründung zur Kenntnis und siedelten sich in Glashütte an.


Durch die immer größer werdende Nachfrage an Uhren aus Glashütte und dem Renommee der Glashütter Uhrmacherschule wurde die Ortsangabe Glashütte zu einem Qualitätskennzeichen. 1916 setzte Karl W. Höhnel zum ersten Mal den Schriftzug "Original Glashütte" auf eine seiner Pendeluhren, um sie von ausländischen Nachahmungen abzuheben. 1927 taucht der Schriftzug "Glashütte Original" zum ersten Mal auf dem Ziffernblatt einer Uhr auf. Nach den wechselvollen Jahren von 1933 bis 1945 und anschließender Verstaatlichung, wurde die Glashütter Uhrenbetrieb GmbH der Rechtsnachfolger der früheren Unternehmen der Glashütter Uhrenindustrie.
Im Jahr 2000 wird die Glashütte Original Senator Klassik Ewiger Kalender mit dem Titel "Uhr der Jahres" geehrt. Mit einer Fertigungstiefe von 95% verpflichtet sich Glashütte Original zu absoluter Zuverlässigkeit, perfekter Verarbeitung und höchstmöglicher Präzision.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Glashütte Original:

1