Henry Moore

1898 Castleford/Yorkshire - 1986 Much Hadham

Künstlersuche

Biografie Henry Moore

Britischer Bildhauer, Zeichner, Grafiker. Ab 1917 Teilnahme am 1. Weltkrieg. Studium: 1919-21 Leeds College of Art; 1921-24 Royal College of Art, London. 1924-32 ebenda Lehrauftrag, 1932-39 an der Chelsea School of Art, London. 1925 Reise nach Frankreich und Italien. 1930-31 Mitglied der 7 and 5 Society, ab 1933 von Unit One. 1940-42 Kriegskünstler. 1945 Ehrendoktorwürde der Universität Leeds, der zahlreiche akademische Auszeichnungen folgen. 1977 Gründung der Moore-Stiftung in Much Hadham. - Bedeutendster britischer Bildhauer und einflussreicher Künstler des 20. Jahrhunderts in dessen vielfältigem und originellem Werk expressive Figürlichkeit und Abstraktion wechseln und einander ergänzen. Von archaischen außereuropäischen skulpturalen Traditionen angezogen und angeregt, konzentriert er sich auf die Darstellung der menschlichen Figur, wobei sich Themen wie Mutter-und-Kind sowie Krieger durch das gesamte Werk ziehen. Seine weiblichen Figuren verkörpern Berge, Täler, Höhlen und erweitern die englische Landschaftstradition, als deren Teil Moore sein Schaffen begreift. Er arbeitet v.a. in lokalem Stein und in Holz, später in Bronze und gestaltet blockhafte Volumengegensätze, spannungsreich durchbrochene Massen, Verschachtelungen von inneren und äußeren Formen. Obgleich Moore vom menschlichem Körper ausgeht, reduziert und zerstört er ihn, löscht die Individualität aus und erschafft abstrakte Gebilde als Reaktion auf die Enthumanisierung in der modernen Gesellschaft. Außerdem entstehen ein eigenständiges zeichnerisches Ouvre sowie v.a. ab den 1960er Jahren grafische Serien.

Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Henry Moore: