Hermann Corrodi

1844 Frascati - 1905 Rom

Künstlersuche

Biografie Hermann Corrodi

Verglichen mit anderen Künstlern seiner Zeit, hatte Hermann Corrodi einen privilegierten Start ins Leben mit einer vorgezeichneten Künstlerlaufbahn. Als Sohn des schweizer Malers Salomon Corrodi in Rom geboren, erhält er, gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Arnold eine Ausbildung in Genf, unter anderem bei dem Landschaftsmaler Alexandre Calame. Die Brüder Corrodi sind eng miteinander verbunden, bereisen gemeinsam Europa und kehren 1866 nach Rom zurück. Ihr Vater ist dort ein einflussreicher und bestens vernetzter Maler mit Beziehungen zur hohen europäischen Aristokratie, sein Haus ein Treffpunkt der römischen Gesellschaft, wovon auch die Söhne profitieren sollen.

 

Hermann und Arnold Corrodi studieren an der Accademia di San Luca, wobei sich Hermann wie sein Vater der Landschaftsmalerei widmet während der jüngere Bruder vermehrt Historien- und Genrethemen darstellt. Reisen und Studienaufenthalte führen Hermann Corrodi in den 70er Jahren nach Paris, London, wo er Kontakte zum englischen Hof knüpft, und Wien, wo eines seiner Gemälde mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wird.

 

Der frühe Tod seines Bruders 1874 stürzt Hermann Corrodi in eine tiefe Krise, die er nur langsam überwinden kann.

Er reist weiter viel durch Europa. Seinen Hauptwohnsitz behält er in Rom, hier ist er Professor und Mitglied der Accademia di San Luca. Aber auch Bad Homburg und Baden-Baden wählt er wiederholt für lange Aufenthalte und reist mehrfach nach London. Dies sind Orte, an denen er seine guten Kontakte zum Hochadel pflegen kann und eine feste Abnehmerschaft für seine so qualitätvollen, mit souveränen Licht- und Farbeffekten beeindruckenden Landschaftsbilder hat. Er ist in den höchsten Kreisen so etabliert, dass er der englischen Prinzessin Alexandra Zeichenunterricht gibt.

 

Eine Mode der Zeit fällt mit Corrodis Reisefreude zusammen: der Orientalismus.

Wiederholt bereist der Maler den Vorderen Orient. Ägypten, Syrien, die Türkei, Zypern und Palästina sind seine Ziele und er wird in ganz Europa als glänzender Schilderer des exotischen Volkslebens gerühmt. Werke Corrodis finden sich bis heute in allen wichtigen Gemäldesammlungen und Museen.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Hermann Corrodi:

1