Hubert Salentin

1822 Zülpich - 1910 Düsseldorf

Künstlersuche

Biografie Hubert Salentin

Als einfühlsamster Vertreter der poetischen Romantik, die er wie kein anderer auf der Leinwand leuchten lassen kann, wird Hubert Salentin schon in seiner Zeit weltweit von Sammlern geschätzt.

 

Dabei kennzeichnet ein großer Umbruch das Leben des Düsseldorfer Malers: Nachdem er, der aus sehr bescheidenen Verhältnissen entstammt, zehn Jahre als Nagelschmied in Köln und in seiner Geburtsstadt Zülpich gearbeitet hat, zieht es ihn zur Malerei und damit an die Akademie in Düsseldorf. Da er mit fast 30 Jahren das Alter der gewöhnlichen Studenten deutlich überschritten hat, gibt er sich als jünger aus und arbeitet sich bis in die Meisterklasse Schadows hoch. Dessen Forderung der Kenntnis und Umsetzung des romantischen Gedankenguts der Philosophen um Schlegel und Kant setzt er, wie Mayme Neher in ihrer Monographie zu Salentin betont, so meisterlich wie kaum ein anderer um.

Aufgrund der großen Bedeutung, die Salentin zeitlebens genoss und die auch bis weit in die Mitte des 20. Jahrhunderts anhielt, finden sich seine Werke in den Sammlungen vieler großer internationaler Museen. Leider sind sie nach und nach aus den Ausstellungsräumen in die Depots gewandert, da sich der Blick auf seine Genrearbeiten verändert hat. Im Zuge der aktuellen Aufwertung der romantischen Themen wird auch zunehmen die außerordentliche malerische und inhaltliche Qualität der Werke Salentins wieder wertgeschätzt.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Hubert Salentin:

1