Jacob van Walscapelle

1644 Dordrecht - 1727 Amsterdam

Künstlersuche

Biografie Jacob van Walscapelle

Jacob van Walscapelle wird als Jacobus Cruydenier 1644 in Dordrecht geboren. Schon in seiner Jugend übernimmt er den Namen seines Urgroßvaters mütterlicherseits van Walscapelle.

Seine erste Ausbildung als Künstler erhält er wohl in Dordrecht und vielleicht nicht direkt als Stilllebenmaler. Heute kennen wir jedoch nur seine Stillleben. Etwa Mitte der 60er Jahre des 17. Jahrhunderts ist van Walscapelle Schüler des Malers Cornelis Kick (1631/34 - 1681) in Amsterdam. 1673 bekleidet er ein Amt in der Amsterdamer Tuchhalle. Der Künstlerbiograph Arnold Houbaken gibt an, dass van Walscapelle für dieses städtische Amt das Malen gänzlich aufgegeben habe. Dies wird widerlegt von der Tatsache, dass viele seiner bekannten Bilder aus der Zeit nach 1673 stammen; das späteste ist 1699 datiert.

 

Blumen und Früchte sind die Hauptmotive in Jacob van Walscapelles Gemälden. Bis etwa 1670 dominieren Blumenstillleben im Stil Cornelis Kicks sein Werk, aber in der Folge scheint er zu einem gewissen Grad von den Werken der Utrechter Maler Jan Davidz. de Heem (bis etwa 1672) und von Abraham Mignon beeinflusst worden zu sein.1727 verstirbt der Maler in Amsterdam.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Jacob van Walscapelle:

1