Jan d.Ä. Brueghel

1568 Brüssel - 1625 Antwerpen

Künstlersuche

Biografie Jan d.Ä. Brueghel

Jan Brueghel d.Ä. wird 1568 in Brüssel geboren und stirbt am 13.?1.?1625 an der Cholera in Antwerpen.

Der Sohn von Pieter bei d.Ä. und Bruder von Pieter bei d.?J. Brueghel ist als Maler und Zeichner tätig. Für ihn sind mehrere Auslandsaufenthalte belegt, so Neapel 1590, Rom von 1592 bis 1594 und Mailand von 1595 bis 1596. Ab 1596 hält er sich wieder in Antwerpen auf.

 

In seiner Kunst vollzieht er einen sukzessiven Lösungsprozess vom väterlichen Vorbild und die Hinwendung zu einer neuen Landschaftsauffassung, die mit der Fluchtpunktlandschaft ihren Höhepunkt findet (z.B. "Dorfstraße mit Kanal" 1609). Sein Interesse gilt vor allem der Darstellung des Waldes, den er in seinen Gemälden mittels Wegen und Flussläufen in der Tiefe erschließt. Außerdem schafft er Höllenvisionen, biblische Sujets und Blumenmalerei.

 

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Jan d.Ä. Brueghel:

1