Otto Steinert

1915 Saarbrücken - 1978 Essen

Künstlersuche

Biografie Otto Steinert

Deutscher Fotograf. Studium: 1934-39 Medizin (1939 Promotion in Berlin); anschließend als Arzt im 2. Weltkrieg; ab 1945 Assistenzarzt in Kiel. 1947 vollständige Hinwendung zur Fotografie, die er ab 1929 autodidaktisch verfolgt hat. 1948-51 Theaterfotograf in Saarbrücken; ab 1948 Lehrauftrag an der Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk, ebenda; ab 1952 Direktor. 1949 Mitbegründer der Gruppe Fotoform. Initiator der sogenannten Subjektiven Fotografie; organisiert 1951, 1954 und 1958 deren Ausstellungen. Ab 1959 Lehrauftrag an der Folkwangschule für Gestaltung, Essen; 1973 Professor ebenda. - Steinert gilt als bedeutender und einflussreicher deutscher Fotograf der Nachkriegszeit. Sein Werk umfasst Fotogramme und -montagen sowie experimentelle Porträtfotografie mit Solarisationen. Sein Nachlass befindet sich in der fotografischen Sammlung des Museums Folkwang in Essen.

Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Otto Steinert:

1