Paula Modersohn-Becker

1876 Dresden - 1907 Worpswede

Künstlersuche

Biografie Paula Modersohn-Becker

Durch ihre einzigartige Art, das Gesehene und Empfundene auf das Wesentliche zu reduzieren, ist die Malerin und Grafikerin eine wichtige Wegbereiterin der Klassischen Moderne in Deutschland. Ihr Interesse gilt v.a. der menschlichen Gestalt. Doch schafft sie auch eine Reihe von Landschaftsbildern und Stillleben.

Ersten Zeichenunterricht nimmt Modersohn-Becker 1892 während eines Aufenthaltes in London an der St. John's Wood Art School. Diesen wie auch Malunterricht führt sie neben ihrer Lehrerinnen-Ausbildung von 1893 bis 1895 bei dem Bremer Maler B. Wiegandt fort.

Dann studiert sie zwei Jahre an der Zeichen- und Malschule des Vereins der Berliner Künstlerinnen. 1898 schließt sie sich der Künstlerkolonie in Worpswede an, zu der u.a. Modersohn (Heirat 1901), Mackensen, Overbeck und Vogeler zählen. Auch freundet sie sich mit der Bildhauerin Westhoff an. 1999 zeigt sie ihre Arbeiten erstmals in der Bremer Kunsthalle. Anfangs beeindruckt vom Naturalismus ihrer Kollegen wendet sie sich bald von deren Bildauffassung ab. Um ihr Studium fortzusetzen, reist sie 1900 erstmals nach Paris; weitere Aufenthalte folgen 1903, 1905 und 1906. Dort besucht sie die private Akademie Colarossi und die Académie Julienne sowie 1906 die École des Beaux-Arts. Zudem entdeckt sie besonders bei den Werken Cézannes, van Goghs und Gauguins jene einfache, reduzierte und zugleich monumentale Formensprache, nach der sie strebt. In der Abgeschiedenheit Worpswedes verarbeitet sie die neu gewonnenen Eindrücke. So löst sie sich von der abbildhaften Wiedergabe des Naturvorbildes und findet zu einer ganz persönlichen Ausdrucksweise, die einfühlsam und gefühlsbetont ihre subjektive Wahrnehmung reflektiert. 1907 stirbt sie nach der Geburt ihrer Tochter Mathilde.

Vertreten unter anderem in:
- Paula Modersohn-Becker Museum, Bremen
- Kunsthalle Bremen
- Museum Kunstpalast, Düsseldorf
- Museum Folkwang, Essen
- Städel Museum, Frankfurt
- Von der Heydt-Museum, Wuppertal
- Kunstmuseum Basel
- Detroit Institute of Arts, Detroit/MI
- Saint Louis Artmuseum, Saint Louis/MO
- National Museum of Western Art, Tokio

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Paula Modersohn-Becker:

1