Renée Sintenis

1888 Glatz/Schlesien - 1965 Berlin

Künstlersuche

Biografie Renée Sintenis

Renée Sintenis ist eine der bedeutendsten deutschen Bildhauerinnen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bekannt ist sie v.a. für ihre kleinformatigen Skulpturen meist junger Tiere. Sie fertigt aber auch Porträtbüsten, weibliche Akte, Sportler- und Knabenfiguren an.

 

Zudem schafft sie eine Vielzahl von Zeichnungen und Druckgrafiken. In ihren Arbeiten folgt sie weniger der genauen Naturwiedergabe als ihren eigenen Vorstellungen, wobei der Darstellung von Bewegungsmomenten ihr besonderes Interesse gilt.

Ersten Zeichenunterricht nimmt Sintenis an der Kunstschule in Stuttgart. Dann besucht sie von 1907 bis 1910 die Berliner Kunstgewerbeschule. Nach dem Studienabbruch arbeitet sie als Sekretärin und entwickelt autodidaktisch ihren eigenen Figurenstil weiter. Schon 1913 stellt sie in der Berliner Herbstausstellung und 1915 in der Berliner Sezession aus. Durch R.M. Rilke und den Kunsthändler A. Flechtheim kann sie sich bald als Künstlerin etablieren. So präsentiert sie in den 1920er Jahren ihre Werke in Paris, Rotterdam, London, Glasgow und New York. 1931 wird sie als erste Bildhauerin an die Berliner Kunstakademie berufen und erhält 1932 für die Läufer-Skulptur "Nurmi" (1926) den "Olympiapreis". Obwohl sie aufgrund ihrer jüdischen Herkunft 1934 aus der Akademie entlassen wird, kann sie sich weiterhin ihrer Kunst widmen. Von 1947 bis 1955 ist sie Dozentin an der Berliner Hochschule der Künste und danach Professorin an der Akademie der Künste Berlin (West). Sie erhält mehrfach Auszeichnungen, wie 1948 den Kunstpreis der Stadt Berlin und 1953 das große Bundesverdienstkreuz. 1952 wird sie "Ritter der Friedensklasse" des Ordens "Pour le Mérite".

 

Vertreten unter anderem in:

- Georg Kolbe Museum, Berlin

- Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen

- Museum Pachen, Rockenhausen

- Von der Heydt-Museum, Wuppertal

- Tate Britain, London

- The Art Institute of Chicago

- Los Angeles County Museum of Art

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Renée Sintenis: