Sandro Botticelli

(um) 1445 Florenz - (vor) 1510 Florenz

Künstlersuche

Portrait Künstler Botticelli Sandro ((um) 1445 Florenz - (vor) 1510),15. Jh.
Sandro Botticelli

Biografie Sandro Botticelli

Sandro Botticelli, geboren um 1445 in Florenz ist einer der bedeutendsten italienischen Maler und Zeichner der Renaissance.
Er geht 1460 in die Lehre bei Filippo Lippi, der damals an den Fresken im Dom von Prato arbeitet und Botticelli nachhaltig prägt. Bereits frühe Werke wie Judiths Rückkehr (Florenz) zeigen souveräne Anwendung der Perspektive und Farben, anatomische Genauigkeit und eine individuelle Handhabung der Linien, die ein großes gestalterisches Gewicht erhalten. 1470 zählt Botticelli zu den besten Malern von Florenz und erhält wichtige Aufträge.

Er findet neue Lösungen für traditionelle Themen (Tondo mit Anbetung der Könige, London, National Gallery) und entwickelt die für ihn typischen eleganten Figuren in Komposition mit harmonischer Farbgebung.
1481/82 unter anderem mit Domenico Ghirlandaio und Pietro Perugino dekoriert der Künstler die Sixtinische Kapelle im Vatikanischen Palast (zwei Moses-, eine Christusszene). 1482-85 entstehen für die Familie Medici drei Gemälde mit mythologischen Szenen, die zu Botticellis wichtigsten Werken zählen: "Primavera", "Die Geburt der Venus" und "Minerva bändigt den Kentauren" (alle in den Uffizien). Botticelli gelingen hier scheinbar schwerelose, zarte und klassisch schöne Gestalten, die in vollendetem Einklang mit ihrem Umfeld agieren. Den flächenbetonenden Kompositionen eigen sind große Eleganz und Ruhe, die sich von den zeitgenössischen kraftvollen Körper- und Perspektivdarstellungen abheben. Auch für die zahlreichen Heiligenbilder und hervorragenden Porträts sind diese Harmonie und Stille kennzeichnend. Ca. 1490-97 arbeitet Botticelli an der Illustration zu Dantes Göttlicher Komödie, höchst lyrische und ausdrucksvolle, linear betonte Zeichnungen (Heute im Berliner Kupferstichkabinett). In den letzten Lebensjahren und auch von den nachfolgenden Generationen weniger geschätzt, wird Botticellis Kunst im 19. Jh. wiederentdeckt und beeinflusst Präraffaeliten und den Jugendstil.

Steppes, Michael; Schaller, Andrea: Seemann Künstlerlexikon. Leipzig, 2012: E.A. Seemann Verlag.

Überblick über die bei VAN HAM versteigerten Werke von Sandro Botticelli:

1