Amitabha Buddha auf hohem Lotossockel. Bronze aus unserer Rubrik: Art Estate Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle
Zurück


Asiatische Kunst am 06.06.2015, Los 31

AMITABHA BUDDHA AUF HOHEM LOTOSSOCKEL. BRONZE.
China. Ming-Zeit (1368-1644).

Bronze mit Resten von schwarzem und rotem Lack und Vergoldung. Der Buddha Amitabha sitzend in dhyanasana, die Hände in der unteren Variation der
vitarka-mudra (xia pin zhong sheng), in der Linken hält er ein vajra. Seine Gewänder sind
mit gravierten Mustern verziert, am Obergewand als Randborten, am Untergewand sind es
stilisierte Wellen. Der ungewöhnlich hohe, separat gegossene Lotossockel ist mit
plastischen Blütenblättern in drei Reihen besetzt. Höhe 46cm. Zustand B.

Provenienz:
Gekauft 1913 von einem deutschen Kapitän in Chengdu in der Provinz Sichuan im Südwesten
Chinas.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

356. Asiatische Kunst,
06.06.2015, Los 31,
Taxe: € 25.000
Ergebnis: € 33.540

Schlagwörter

China