Vajradhara in yab-yum aus unserer Rubrik: Asiatika - Jap./Korea. Kunsthandwerk_Teil 2
Zurück


Asiatische Kunst am 14.06.2017, Los 2105

VAJRADHARA IN YAB-YUM.
China. Qing-Dynastie.

Grünlich graue Nephrite-Jade mit bräunlichen und dunklen Einschlüssen. Vor einer Mandorla auf einem Lotos sitzend umarmt der Adibuddha seine shakti-Partnerin Bhagavani mit vajra und gantha-Glocke in den Händen, sie streckt ein katrika-Hackmesser nach oben und hält die kapala-Schale hinter ihm. Beide tragen Juwelenkronen mit Blüten, über seinem Haupt schwebt ein kleiner Lotosthron mit Buddha Shakyamuni.

Vajradhara gilt als der ursprüngliche Buddha der meisten Schulen und als das Prinzip der vollkommenen Erleuchtung, Buddha Shakyamuni ist seine karmische Manifestation. Höhe 18cm. Zustand A/B.

Provenienz:
-Collection Miramar Jade, Genf, Nr. 3716/58.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

395. Asiatische Kunst,
14.06.2017, Los 2105,
Taxe: € 7.000
Ergebnis: € 6.450