Zehn Miniatur-Masken des Bugaku, Gyôdô und Tsuina aus unserer Rubrik: Asiatika - Jap./Korea. Kunsthandwerk
Zurück

Asiatische Kunst am 07.12.2017, Los 2007

ZEHN MINIATUR-MASKEN DES BUGAKU, GYÔDÔ UND TSUINA.
Japan. Meiji-Zeit. Um 1900.

Holz, geschnitzt und mit Pigmenten. In der Meiji-Zeit wurden die Masken des kaiserlichen Schatzhauses Shôsôin und aus
Sammlungen von Tempeln wie dem Hôryû-ji zum ersten Mal einer größeren Öffentlichkeit in
Ausstellungen gezeigt. In dieser Zeit fertigte man zudem originalgetreue Kopien und
Miniatur-Kopien, wie die vorliegenden. Länge jeweils ca. 6,5cm. Auf dem Holzkasten außen: Kibu sankaku gakumen (Tanzmasken nach historischem Vorbild), innen: Daidouan tsukurinushi (Hersteller). In jeder Maske in rot ihre Bezeichnung und der jeweilige Aufbewahrungsort des Originals. Beilage: Passender Zedernholz-Kasten (tomobako).

Provenienz:
-Sammlung von Oskar Graf 1873-1958 und Cäcilie Graf-Pfaff 1862-1939.
-Rheinische Privatsammlung durch Erbgang

Info Caecilie and Oscar Graf-Pfaff Collection.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

406. Asiatische Kunst,
07.12.2017, Los 2007,
Taxe: € 1.200
Ergebnis: € 1.548

Weitere Werke des Künstlers

'La Nature se dévoilant à la Science' - Die Natur offenbart sich der Wissenschaft 'Stag and Pine' Teller mit Hirsch und Kiefer 1 großer Reliefteller 1 großer Teller, 1 Deckelschale, 1 Schale 1 Kanne, 1 Tasse, 2 Ut und Koppchen mit UT 1 Pokal und 2 Gläser 1 Teller, 3 kleine Schälchen, 6-teiliges Toilettservice 10 kleine Topfgewichte 13 Figurendarstellungen 135 Teile aus einem großen Silberbesteck für 12 Personen