Seltener Säulenteppich mit den Acht Buddhistischen Kostbarkeiten aus unserer Rubrik: Asiatika - Chin. Kunsthandwerk_Teil 2
Zurück

Asiatische Kunst am 12.06.2019, Los 2008

SELTENER SÄULENTEPPICH MIT DEN ACHT BUDDHISTISCHEN KOSTBARKEITEN.
China. Qing-Dynastie. 18. Jh.

Flor Wolle, Kette und Schuss Baumwolle. Der Teppich ist der Länge nach in vier Kolumnen aufgeteilt in denen jeweils vier der Acht
Buddhistischen Schätze mit schwingenden Bändern dargestellt sind. Oben ist ein Baldachin
als Abschluss gezeigt, unten steigt ein stilisierter Felsen aus den Wellen und dem tiefen
Wasser. Die Form lässt darauf schließen, dass es sich um einen Teppich für eine bauchige
Säule in einem Tempel handelt. Die Farben sind auf der Rückseite etwas besser erhalten und
zeigen den orangeroten Grundton. 221x142cm. Zustand A/B.

Provenienz:
-Sammlung Sonderhoff, vor Ort erworben.

Info about Collection Sonderhoff

Literatur:
-Royal Academy of Arts: International Exhibition of Chinese Art. London, 1935/6. Vergleiche Nr. 2295.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

433. Asiatische Kunst,
12.06.2019, Los 2008,
Taxe: € 7.000
Ergebnis: € 6.450

Weitere Werke des Künstlers

'La Nature se dévoilant à la Science' - Die Natur offenbart sich der Wissenschaft 'Stag and Pine' Teller mit Hirsch und Kiefer 1 großer Reliefteller 1 großer Teller, 1 Deckelschale, 1 Schale 1 Kanne, 1 Tasse, 2 Ut und Koppchen mit UT 1 Pokal und 2 Gläser 1 Teller, 3 kleine Schälchen, 6-teiliges Toilettservice 10 kleine Topfgewichte 13 Figurendarstellungen 135 Teile aus einem großen Silberbesteck für 12 Personen