Auktion 315, Los 737 von Albrecht Adam – Kaufen & Verkaufen | VAN HAM Kunstauktionen
Albrecht Adam: Auktion 315, Los 737 aus unserer Rubrik: Gemälde Neuerer Meister
Zurück

Albrecht Adam

1786 Nördlingen - 1862 München

Alte Kunst am 16.11.2012, Los 737

Adam, Albrecht
1786 Nördlingen - 1862 München

Die Schlacht an der Moskwa bei Borodino am 7. September 1812. Signiert und datiert unten links: AAdam 1815. Öl auf Leinwand. 28,5 x 38,5cm. Rahmen.

Literatur:
Ausstellungskatalog. Albrecht Adam und seine Familie. Zur Geschichte einer Münchner
Künstlerdynastie im 19. und 20. Jahrhundert. Oktober 1981, Münchner Stadtmuseum, Hrsg. von
U. von Hase-Schmundt.

Die meist kleinformatigen Gemälde Adams, den napoleonischen Rußlandfeldzug betreffend,
sind in der Regel im Auftrag des Herzogs von Leuchtenberg (gestorben 1824) gemalt worden,
dessen Hofmaler Adam war. Adam selbst begleitete diese äußerst blutige Schlacht, 110 km
westlich von Moskau, bei der Napoleon (hier vermutlich am rechten Bildrand zu sehen) die
russischen Truppen unter General Kutusow bezwingt und so den Weg nach Moskau öffnet. Adam
schildert die Schlacht: "Furchtbar wüthet das Feuer in den Reihen der Franzosen aus dem
ungeheuren Vulkan, der großen Redoute. Sie bildete die Hauptstütze der Russen auf dem
rechten Flügel auf einer Anhöhe, weßhalb sie weithin dominierte... Die Redoute wurde durch
die Cuirassiere genommen, beinahe zur gleichen Zeit kamen die Colonnen des Prinzen
(Eugene), der sie in Front angreifen ließ, dort an. ... die deutsche Cavallerie nahm
bedeutenden Antheil an diesem Kampfe, besonders Bayern, Sachsen und Würtemberg. Ein
sächsisches Cuirassierregiment (im Vordergrund rechts sind sächsische Kürässiere
dargestellt) wurde beinahe ganz aufgerieben, zunächst der Redoute sah ich das Feld mit
ihren Leichen bedeckt."
Die verlustreiche Schlacht wurde von Albrecht Adam in verschiedenen Phasen wiederholt:
zuerst zeitnah zur Schlacht selbst in den Jahren nach 1812 für den Herzog Eugene de
Beauharnais' von Leuchtenberg; etwa 1842 für den König von Württemberg; 1823-35 für den
König von Bayern. Die Sammlung Leuchtenberg wurde über Petersburg nach Moskau verbracht,
wo in den Jahren 1914-17 Teile der Sammlung verkauft wurden. Nur das Puschkin Museum
verfügt noch über zwei Stücke.

Erratum
Der im gedruckten Katalog sowie im Katalog-pdf aufgeführte Text entspricht nicht der
aktuellen Version vom 23.10.2012 in unserem online-Katalog. Verkauft wird diese Arbeit als
"Schlacht von Borodino".

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Albrecht Adam erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Albrecht Adam.

315. Alte Kunst,
16.11.2012, Los 737,
Taxe: € 12.000
Ergebnis: € 25.800 (inkl. Aufgeld)

Weitere Künstler zum Thema Münchner Schule

Benno Adam Julius Adam Hermann Baisch Hermann Barrenscheen Karl Wilhelm Bauerle Alexandra von Berckholtz Claus Bergen Fritz Birkmeyer Wilhelm Boshardt Anton Braith

Weitere Werke des Künstlers

Auktion 315, Los 722