Tabatière mit mythologischer Szene aus unserer Rubrik: Silber
Zurück

Genf

Europäisches Kunstgewerbe am 13.11.2015, Los 1390

TABATIÈRE MIT MYTHOLOGISCHER SZENE.
Genf. Um 1801-1804. Rémond, Lamy & Compagnie.

Rotgold, farbiges und transluzides blaues Email. Rechteckige Form allseitig zwischen Ornamentbändern feines geometrisches Dekor
guillochiert. Die gerundeten Ecken durch schwarzes Emaildekor abgesetzt. Auf dem Deckel
gerahmte Emailplakette mit mythologischer Opferszene auf dunkelblauem, transluzidem
Emailgrund. Ca. 114g. 1,5x8,5x6cm.

Petite Garantie (Rosenberg Nr.5879), Werkstattmarke RL & C (Rémond, Lamy & Compagnie, 1801-1804). Zustand B/C.

Literatur:
Philip Poniz: Jean Georges Remond, Horological Goldsmith, in: Antiquorum, Vox Magazine, Summer 2004.

Jean George Remond zählte zu den bedeutendsten Herstellern für Golddosen in Genf. Ursprünglich aus Hanau stammend, kam Remond in den 1770er Jahren nach Genf, wo er am 22. Dezember 1783 Meister wurde. Im Laufe der Jahre gründete er immer wieder neue Unternehmen mit zum Teil wechselnden Geschäftspartnern. Im Jahre 1801 schloss er sich mit Jean Noé Lamy zusammen und bildete Remond, Lamy & Compagnie.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

362. Europäisches Kunstgewerbe,
13.11.2015, Los 1390,
Taxe: € 6.000
Ergebnis: € 15.480