Karel Appel: Tigerbird aus unserer Rubrik: Zeitgen. Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle
Zurück

Karel Appel

1921 Amsterdam - 2006 Zürich

Moderne Kunst | Zeitgenössische Kunst am 30.11.2016, Los 103

Appel, Karel
1921 Amsterdam - 2006 Zürich

Tigerbird. 1952. Öl auf Leinwand. 116 x 147cm. Signiert und datiert unten rechts: K. Appel´52. Rahmen.

Provenienz:
Martha Jackson Gallery, New York (mehrere Aufkleber, davon einer handschriftlich nummeriert: 14)
Galerie Cazeau - Béraudière, Paris (Aufkleber; hier betitelt: Le grand oiseau; Maße: 97 x 130cm)
Privatsammlung Niederlande

Ausstellungen:
Walker Art Center, Minneapolis 1959 (Aufkleber)
Städtische Kunstgalerie Bochum 1965 (Aufkleber; hier betitelt: Tiegervogel)
Städtisches Museum, Kopenhagen 1965, Kat.-Nr. 22 (Aufkleber)

"Das Universum der Kinder, die Formwelt Picassos und die Farbwahl von Matisse sind die Kraftfelder, die auf Appels künstlerische Arbeit von Beginn an eingewirkt haben. (.) Sein Bestreben richtet sich auf eine direkte und ungefilterte, von sämtlichen intellektuellen Einflüssen befreite und keiner kulturellen Tradition verpflichteten Umsetzung seiner Gefühle und Eindrücke. Dabei zitiert er natürlich die bizarre Figuren- und Dingwelt seiner ausgewählten Vorbilder, der Kinder (.), nur, er entlieh ihr gleichsam das formale Rüstzeug und schmolz es peu à peu zu einer sehr persönlichen, charaktervollen und schließlich typischen Bildsprache um. Trotz ihrer naiven Unmittelbarkeit erweist sich sein Vokabular stets als hochentwickeltes, künstlerisches Instrumentarium. Seine Formen betonen die Fläche der Bilder. Sie entstehen rein aus Farbe, agieren ohne Kontur und vereinigen sich mit dem farblichen Bildgrund zu einem vibrierenden, brodelnden Magma. (.) Vögel tauchen oft in seinen Gemälden auf, viele Titel spielen auf sie an. Der Vogel symbolisiert in seinem künstlerischen Werk die uneingeschränkte Freiheit, der sich Appel und seine niederländischen Künstlerfreunde verschrieben hatten. Der Vogel ist gewissermaßen zum Wappentier der experimentellen Künstler geworden. Ansonsten ist aber Appels künstlerische Welt ganz und gar diesseitig, manchmal kindlich, voller Sinnesfreude und Vitalität, eine Welt ohne Zwang." [Honnef, Klaus, In: Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, München 1990, Ausgabe 9, S. 6-10].

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Karel Appel erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Karel Appel.

381. Moderne Kunst | Zeitgenössische Kunst,
30.11.2016, Los 103,
Taxe: € 175.000
Ergebnis: € 412.800

Weitere Künstler zum Thema Informel

Max Ackermann Afro (Afro Basaldella) Armando Hubert Berke Bram Bogart Francis Bott Peter Brüning Carl Buchheister Rolf Cavael Emil Cimiotti

Weitere Werke des Künstlers

Auktion 300, Los 692 Auktion 311, Los 668 Auktion 311, Los 669 Auktion 311, Los 670 Auktion 311, Los 7 Auktion 311, Los 8 Auktion 311, Los 9 Auktion 317, Los 242 Auktion 317, Los 243 Auktion 317, Los 645