Max Liebermann: Auktion 337, Los 49 aus unserer Rubrik: Mod. Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle
Zurück

Max Liebermann

1847 Berlin - 1935 Berlin

Moderne und Zeitgenössische Kunst am 27.05.2014, Los 49

Liebermann, Max
Berlin 1847 - 1935

Reiter am Strand nach links. 1908 (?). Öl auf Leinwand. 71 x 101cm. Signiert und datiert unten rechts: M. Liebermann 1908 (?). Bezeichnet auf dem Aufkleber verso auf dem Keilrahmen oben rechts: Liebermann Nr. 1701, Reiter am Meer. Auf dem Keilrahmen Mitte rechts nummeriert: 1807. Modellrahmen.

Provenienz:
Galerie G.A. Sturm, München (bis 1911)
Auktionshaus Hugo Helbing, München (1911)
Max Liebermann, Berlin (1914)
Sammlung Alfons Heilbronner, Buenos Aires (1952)
Sotheby's, London (1969)
Galerie Assindia, Essen ("Reiter am Meer"; Aufkleber)
seit 1970 Privatsammlung Nordrhein-Westfalen

Literatur:
Eberle, Matthias: Max Liebermann, 1847-1935 - Werkverzeichnis der Gemälde und Ölstudien, Bd. II 1900-1935, München 1996, Wvz.-Nr. 1908/42, Abb. (hier mit dem Vermerk: "Standort unbekannt")
Auktionskat.: Auktion der Sammlung G.A. Sturm, Hugo Helbing, München 24. Okt. 1911, Kat.-Nr. 97, Abb. Taf. 45 (hier mit "1905" datiert")
N.N.: Bevorstehende Auktionen - München (Galerie Sturm), in: Der Cicerone, Jg. III, Heft 19, Okt. 1911, S. 766 (erwähnt)
N.N.: Galerie G. Sturm, Auktion in München (...), in: Der Kunstmarkt, Jg. IX, Nr. 5, 3. Nov. 1911
Auktionskat.: Sotheby's London 2. Juli 1969, Kat.-Nr. 152, Abb.

Max Liebermann, selbst passionierter Reiter, begeistert sich sehr für den Pferdesport. Dies gilt nicht nur für das Polospiel und das Pferderennen, sondern auch für das Reiten am Strand. Letzteres wählt er in zahlreichen Gemälden zwischen 1900 und 1913 zum Thema. So beobachtet er während seiner Sommeraufenthalte an der Holländischen Küste die großbürgerlichen Feriengäste bei diesem Freizeitvergnügen. Dabei gilt sein Interesse vor allem der Einheit und Bewegung von Mensch und Tier beim Ritt durch die leichte Brandung. Mit pastosem Pinselstrich und leuchtenden, hellen Farben schildert er das Gesehene, ohne auf erzählerische Details näher einzugehen. Er legt den Fokus vielmehr auf die Wiedergabe der Luft- und Lichtreflexe, die die Dinge umspielen.

Dies tut der Maler auch bei unserem "Reiter am Strand". Hier jedoch hält er Ross und Reiter nicht im leichten Trab oder stürmischen Davongaloppieren auf der Leinwand fest. Ganz im Gegenteil. Er zeigt die beiden wohl bei einem kurzen Augenblick der Rast: Ruhig, beinahe wie ein Stillleben, stehen sie im seichten Meereswasser. Man möchte meinen, dass der Reiter sein Tun ganz vergessen hat und nun sinnend den Verlauf der heranrollenden Wellen beobachtet. In dieser atmosphärisch dichten Momentaufnahme beschreibt uns Liebermann einfühlsam die Erlebniseinheit von Mensch, Tier und Natur.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Max Liebermann erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Max Liebermann.

337. Moderne und Zeitgenössische Kunst,
27.05.2014, Los 49,
Taxe: € 80.000
Ergebnis: € 193.500

Weitere Künstler zum Thema Impressionismus

Louis Apol Etienne Azambre Hans von Bartels Gennaro Befani Lovis Corinth Edward Cucuel Marcel Dyf Dietz Edzard Emanuel Fohn Paul Gauguin

Weitere Werke des Künstlers

Altmännerhaus Arbeiterfamilie im Wald Auf der Weide (Bei Delden in Holland) Auktion 300, Los 444 Auktion 300, Los 445 Auktion 317, Los 586 Auktion 319, Los 853 Auktion 329, Los 555 Auktion 329, Los 556 Auktion 329, Los 65