8 Teile aus dem Service 'Peitschenhieb' aus unserer Rubrik: Jugendstil / Art Déco
Zurück

Meissen

Europäisches Kunstgewerbe am 15.05.2019, Los 97

8 TEILE AUS DEM SERVICE 'PEITSCHENHIEB'.
Meissen. Vor 1924. Henry van de Velde.

Porzellan mit Unterglasurdekor in Dunkelblau. Insgesamt 8 Teile, bestehend aus:
5 flachen Tellern (ø 27cm),
1 Senfgefäß (Höhe 10cm),
1 Teetasse (Höhe 5,5cm) mit UT (ø 19cm).
Schwertermarke, geprägtes Entwerfersignet, Tasse & UT mit zwei Schleifstrichen. A-C. Beilage: Ein Speiseteller. Stark restauriert.

Provenienz:
Niederrheinische Privatsammlung.

Literatur:
-Bröhan-Museum (Hrsg.): Porzellan. Kunst und Design 1889 bis 1939. Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Berlin 1996, vgl. S.56-62.
-Just, Johannes: Meissener Jugendstil Porzellan, Gütersloh 1983, bgl. S. 131-132.

Das Peitschenmuster-Service wurde zwischen 1903 und 1904 von dem belgisch-flämischen Architekten und Designer Henry van de Velde (1863-1957) entworfen. Ziel war es, eine zeitgemäße Alternative zu den traditionellen Meissener Gebrauchsporzellanen zu schaffen, die in Design und Funktion den Ansprüchen moderner Tischkultur entsprach. Van de Veldes Formensprache ist ein stilistischer und methodischer Neuansatz in der Gestaltung von Porzellangeschirren.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Meissen erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Meissen.

426. Europäisches Kunstgewerbe,
15.05.2019, Los 97,
Taxe: € 3.500
Ergebnis: € 28.380

Weitere Werke des Künstlers

"Ausruferin mit Gebäck" & "Ausruferin mit Murmeltier" aus den "Cris de Paris" "Capitano" aus der Commedia dell' Arte "Der entdeckte Liebhaber" "Die junge Braut" "Kostümgruppe" "Mohr mit Schimmel" "Schneider auf dem Ziegenbock" "Schneider und Schneiderin auf dem Ziegenbock" "Schwarzköpfchen" auf Stamm "Schäferin mit Schaf" und "Knabe beim veredeln eines Baumes"