Tabatiere mit Doppeldeckel, darauf Watteauszenen und erotischen Szenen aus unserer Rubrik: Porzellan
Zurück

Meissen

Europäisches Kunstgewerbe am 19.11.2016, Los 1051

TABATIERE MIT DOPPELDECKEL, DARAUF WATTEAUSZENEN UND EROTISCHEN SZENEN.
Meissen. 19.Jh.

Porzellan, farbig und gold dekoriert. Vermeilmontierung. Außen allseitig rechteckige Rocaillereserven auf purpurnem Schuppenmuster. Darin feine
Watteauszenen in Parklandschaften. Auf der ersten Innenseite des Deckels Wassernymphen an
Wasserlauf unter Bäumen lagernd. Die beiden verdeckten Deckelseiten zeigen je Satyr mit
Nymphe beim Liebesspiel auf Waldlichtung. 5x9x7,5 cm.
Porzellan unbezeichnet. Montierung mit englischen Marken. Zustand B.

Provenienz:
Privatsammlung Rheinland.
Erworben Phillips London, Mai 1991.

Literatur:
Beaucamp-Markowsky, Barbara: Porzellandosen des 18. Jahrhunderts, München 1985.
Zu Meissener Tabatièren mit erotischen Szenen vgl. S.64, Kat.-Nr.36 und S.201, Kat.-Nr.156.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Meissen erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Meissen.

380. Europäisches Kunstgewerbe,
19.11.2016, Los 1051,
Taxe: € 3.500
Ergebnis: € 9.675

Weitere Werke des Künstlers

"Ausruferin mit Gebäck" & "Ausruferin mit Murmeltier" aus den "Cris de Paris" "Capitano" aus der Commedia dell' Arte "Der entdeckte Liebhaber" "Die junge Braut" "Kostümgruppe" "Mohr mit Schimmel" "Schneider auf dem Ziegenbock" "Schneider und Schneiderin auf dem Ziegenbock" "Schwarzköpfchen" auf Stamm "Schäferin mit Schaf" und "Knabe beim veredeln eines Baumes"