Elfenbeinhumpen mit Darstellung der Lebensalter als Bacchanal aus unserer Rubrik: Silber
Zurück

Nürnberg

Europäisches Kunstgewerbe am 16.05.2018, Los 202

ELFENBEINHUMPEN MIT DARSTELLUNG DER LEBENSALTER ALS BACCHANAL.
Nürnberg. 1685/86-88. Hans Nicolaus Müllner.

Silber, vergoldet und Elfenbein, geschnitzt. Auf gewölbtem Standring mit ausgestelltem Rand und Akanthusranken der Korpus aus reich
beschnitzter Elfenbeinummantelung über Silberkern. Das umlaufende Dekor in Flach- und
teils nahezu vollplastischem Hochrelief zeigt von links nach rechts ein Paar, welches nach
und nach alternd und mit verschiedenen Attributen, die Lebensalter durchschreitet. Mittig
und unter dem Henkel Putten mit Weintrauben und Weinfaß dargestellt. Der Deckel mit
Frucht- und Blattrelief entlang des gewölbten Randes. Der Knauf in Form eines kleinen
Putto mit Füllhorn aus Elfenbein gearbeitet. Ca. 1130 (inkl. Elfenbein)g. Höhe 23cm.

Alle Teile gemarkt: BZ Nürnberg 1685/86-1689 (GNM Nr.27), BZ Hans Nicolaus Müllner (tätig 1644-1688, ebd. Nr.599). Österreichische Repunzierungen und Befreiungsstempel (Tardy S.65, 74). Zustand B/C.

Provenienz:
Sammlung Friedrich Wilhelm Waffenschmidt, Köln.

Aus dem Werk Müllners sind unter anderem ein prächtiger Tafelaufsatz in Form eines steigenden Pferdes mit Amor bekannt, verwahrt in der Rüstkammer des Kremlmuseum in Moskau oder der Pokal der Zeugmeister, in der Sammlung des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg aus dem Jahre 1681.


Movie.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von .

408. Europäisches Kunstgewerbe,
16.05.2018, Los 202,
Taxe: € 15.000
Ergebnis: € 28.380