Paar prachtvolle Girandolen mit knienden Chinesen aus unserer Rubrik: Einrichtungen und amp; Dekorationen
Zurück

Paris

Europäisches Kunstgewerbe am 14.11.2018, Los 303

PAAR PRACHTVOLLE GIRANDOLEN MIT KNIENDEN CHINESEN.
Paris. Um 1745-50. Möglicherweise nach einem Entwurf von Juste Aurèle Meissonier.

Bronze tlw. patiniert und vergoldet. Hohe, vierfüßige Felssockel, kraftvoll gearbeitet mit Voluten, Blättern und Blüten. Darauf
jeweils ein kniender Chinese mit erhobenen Armen die Leuchter haltend. Diese in Form von
Lotusblüten, sowie die Tüllen mit Blättern und Muscheln verziert. Höhe 40cm.
Beide Sockel gestempelt mit C unter Krone (C couronnée - Steuerstempel 1745-1749).
Zustand A/B.

Provenienz:
Privatsammlung Frankreich.

Literatur:
Hans Ottomayer und Peter Pröschel: Vergoldete Bronzen München 1986. Zum Typus des Felssockels vergleiche Abb. 2.1.11 und 12, sowie 2.2.2, zur Darstellung der Figuren vergleiche Abb. 2.6.3 und 2.6.6.

Äußerst kraftvolle und ausdrucksstarke Arbeit eines Pariser Bronzegießers, von außergewöhnlicher Qualität. Die beiden Girandolen stellen den Höhepunkt des sogenannten "goût pittoresque" dar. Die Natur wird hier als bizarr übertriebenes Dekorationselement in die Inneneinrichtung integriert. Dazu kommt noch die Darstellung des Fremden, des Exotischen in Form der knienden Chinesen, die nun einer vermeintlich kultivierten Welt zu Diensten stehen.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Paris erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Paris.

416. Europäisches Kunstgewerbe,
14.11.2018, Los 303,
Taxe: € 12.000
Ergebnis: € 19.350

Schlagwörter

Paris Frankreich

Weitere Werke des Künstlers

Achat Tabatiere mit Landschaftsminiatur Anbietschüssel mit großem Zapfenknauf Antikisierende Aufssatzschale Napoléon III Art Deco Puderdose Aufsatzschale mit feinsten Gravuren von Blumen und Vögeln Aufsatzschale mit Traubendekor Auktion 305, Los 1219 Auktion 310, Los 1083 Auktion 310, Los 1127 Auktion 316, Los 1476