Sandro Botticelli: Madonna mit dem Kind, Johannes dem Täufer und einem Engel aus unserer Rubrik: Gemälde Alter Meister
Zurück

Sandro Botticelli

(um) 1445 Florenz

Alte Kunst am 14.11.2014, Los 502

Botticelli, Sandro
Florenz (um) 1445 - (vor) 1510
und Werkstatt

Madonna mit dem Kind, Johannes dem Täufer und einem Engel. Tempera/Öl auf Pappel. Parkettiert. Im Durchmesser ca. 87,5cm x Geschnitzter und vergoldeter Rahmen (19.Jh.).

Provenienz:
- 1826. Vermutlich Auktion, Nachlass Dominique Vivant Denon (ehem. Direktor Museum Napoleon), versteigert als "Boticelli" am 2. Mai 1826 bei Commissaire-Priseur Masson für 265 frs;
- Vor 1925 in der Sammlung Nardus/van Buuren als Botticelli;
- 1925. Auktion Mak van Waay, Amsterdam, Auktion 26-27 Mai 1925, lot 9, als Botticelli - ohne Zuschlag;
- Danach wieder in der Sammlung Nardus/van Buuren, Haarlem;
- 1940 aufgeführt von der Deutschen Revisions- und Treuhand-Aktiengesellschaft, Geschäftsstelle Den Haag im "Zwischenbericht Feindvermögen", Status 10. September 1940, Heft 11, Aufstellung III "Zusammenstellung der Gemälde usw. - Kollektion van Buuren/Nardus, eingesandt von Arnold van Buuren, Haarlem" unter Pos 4 "Madonna mit Kind und zwei Heiligen", zugeschrieben an Botticelli;
- August 1942. Teile der Sammlung Nardus/van Buuren werden beschlagnahmt und an die sog. "Nazi-Bank" Lippmann, Rosenthal & Co, 47-55 Sarphatistraat, Amsterdam überführt, darunter auch diese Arbeit;
- 1943. Versteigerung Lempertz vom 2.6.1943, lot 7, als Schule Sandro Botticelli, verkauft für RM 19.000. Eingeliefert vermutlich direkt von der Bank Lippmann, Rosenthal & Co zusammen mit mindst. 25 weiteren Gemälden (siehe LIPPMANNlijst v. BUUREN und Abrechnung Lempertz Nr. 244 vom 22.6.1943);
- Seither in rheinischem Privatbesitz.

Literatur:
- Versteigerungskatalog Masson, "Feu M. Le Baron V. Denon", Auktion 2. Mai 1826, vermutl. Lot 13;
- Versteigerungskatalog Mak van Waay, Amsterdam, 1925.
Tableaux anciens Antiquités-Collections Arnold van Buuren "T Loover", Naarden, Vente Publique les 26-27 Mai 1925, lot 9;
- Versteigerungskatalog Lempertz, Köln, 1943. Math. Lempertz'sche Kunstversteigerung 420, 2./3. Juni 1943, lot 7;
- Gabriele Mandel, in Carlo Bo, L'Opera completa del Botticell, Milano 1967, S. 99 in cat. 93.

Allg. Literatur:
- Doetsch, Ingeborg Eugenia: Die "Madonna mit dem Granatapfel" von Sandro Botticelli (1487). Der Einfluss des Dante Alighieri und Nikolaus von Kues auf die Florentiner und die Rezeption bei Sandro Botticelli. Köln 1992;
- Zöllner, Frank: Sandro Botticelli, München 2005;
- Schumacher, Andreas (Hrsg.): Botticelli. Ausstellungskatalog Städel-Museum, Frankfurt/Main 2009/2010.

Technologische Untersuchungen
- Technologische Untersuchung durch Dipl.-Rest. Rüdiger Beck, Leipzig, März 2013. U.a. Infrarotuntersuchung, Röntgenaufnahmen, Dendrochronologische Untersuchung, Pigmentanalyse, Untersuchung unter UV-Licht;
- Pigmentanalyse des Mikroanalytischen Labors Prof Dr. Jägers/ Dr. Jägers, Bornheim, Februar 2012;
- Mikroskopische Untersuchung Prof Dr. Hans Portsteffen der FH Köln, Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft, Februar 2012.

Gutachten:
- Prof. Dr. Gaudenz Freuler, Universität Zürich, Juli 2013;
- Ingeborg Eugenia Doetsch, Köln, September 2014.


Die vollständigen Gutachten-, bzw. Studientexte entnehmen Sie bitte der Online-Version des Kataloges (www.van-ham.com).

Der Veräußerer und die Erbengemeinschaft Leonardus Salomon Nardus haben sich hinsichtlich evtl. bestehender Restitutionsansprüche geeinigt. Seitens der Erben Nardus werden keinerlei Ansprüche hinsichtlich dieses Werkes geltend gemacht.

Wir danken Nicholas Randall für seine freundliche Unterstützung und Mediation bezüglich der Provenienzrecherche.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Sandro Botticelli erhalten?

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Sandro Botticelli.

342. Alte Kunst,
14.11.2014, Los 502,
Taxe: € 260.000
Ergebnis: € 451.500