Sigmar Polke: Ohne Titel aus unserer Rubrik: Zeitgen. Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle
Zurück

Sigmar Polke

1941 Oels/Niederschlesien - 2010 Köln

Moderne und Zeitgenössische Kunst am 27.05.2014, Los 348

Polke, Sigmar
1941 Oels/Niederschlesien - 2010 Köln

Ohne Titel. 1993. Mischtechnik auf Leinwand. 94,8 x 75,2cm. Signiert und datiert verso oben rechts: S. Polke 93. Gewidmet auf der Querleiste des Keilrahmens. Atelierleiste.

Wir danken Herrn Michael Trier, Estate of Sigmar Polke, Köln, für die freundliche wissenschaftliche Unterstützung.

Provenienz:
Atelier des Künstlers
Privatsammlung Bonn (direkt vom Künstler)

"Das Raster - das weiß jeder, der auch nur wenige Polke-Bilder gesehen hat - ist eines seiner ältesten Gestaltungsmittel, ja eine Urform seiner Kunst. Der Punkt ist darin die kleinste grafische Einheit. Er ist (zusammen mit der Linie) das Urelement schon der antiken Geometrie und damit der Darstellung bloß denkbarer Abstraktionen, also des Unsichtbaren. [...] Dass zwischen Punkten Abstände liegen und sie wiederum aneinander schließen können, erzeugt den visuellen Urakt von Da und Nicht-Da, Anwesenheit und Abwesenheit. [...] Der erste Punkt zeugt den nächsten, Linien, Häufungen, Füllungen, Gestalten, Trennungen, Abstände, Dichtigkeiten - und eben Raster. Diese sind Verfahren der Bildzerlegung und Bildsynthese von Bildern. [...] Punkt und Raster bei Polke: Sie sind mehr als alle Themen und Motive, die er der industrialisierten Gegenwart entnimmt, diejenigen Grundelemente, durch die er sich am intensivsten mit dem Identitätslosen, Transpersonalen, Standardisierten der heutigen Hightechgesellschaften auseinander setzt. [...] Das industrielle Prinzip, nämlich der identitätsauslöschende Standard, der aus Punkt und Raster besteht, wird bei Polke "entwendet" und zu einem Prinzip der Kreativität und des auratischen Unikats verwandelt. Es ist, als solle der anthropologische Beweis angetreten werden, dass aus dem absolut Gesichtslosen das Antlitz des Menschen und der Dinge entstehen könnte."
(Zitiert aus: Böhme, Hartmut: Punkt, Linie, Fluss, in: Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich, Sigmar Polke. Werk & Tage, Zürich/Köln 2005, S. 40f.).

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Sie möchten zukünftig Angebote zu Sigmar Polke erhalten?

Newsletter Suchkartei

VAN HAM erzielt regelmäßig sehr gute Ergebnisse für Werke von Sigmar Polke.

337. Moderne und Zeitgenössische Kunst,
27.05.2014, Los 348,
Taxe: € 50.000
Ergebnis: € 387.000

Weitere Künstler zum Thema Kapitalistischer Realismus

KP (Klaus Peter) Brehmer

Weitere Werke des Künstlers

"dann brauch ich auch nicht fertig malen" "dann brauch ich auch nicht fertig malen" "Die Hundesteuer haben wir verkatert" "Lachsack" "Pavillon Biennale Venedig" "Wir mußten handeln" 8 Zollstocksterne Achsenzeit Affenschaukel Ahnengalerie