ONLINE ONLY

BIETEN UND REGISTRIEREN

Online Only Auktionen finden ausschließlich im Internet statt. VAN HAM garantiert für die Echtheit der angebotenen Objekte und ermöglicht durch ein zweiwöchiges Rückgaberecht risikofreies Bieten.


Neues Online Only Portal

Sehr verehrte Kunden,
ab Januar 2019 steht Ihnen unser neues Auktionsportal für unsere Online Only Auktionen zur Verfügung. Aus datenschutzrechtlichen Gründen müssen Sie sich dementsprechend erneut registrieren. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Online Only Team 

Zur Registrierung

Aktuelle Auktion

Modern Art
11. bis zum 24. Januar

Das erfolgversprechende Format der kuratierten Online Only Auktionen geht auch in diesem Jahr weiter, den Auftakt macht im Jahr 2019 die Auktion „Modern Art“. Dieses Mal einer epochenspezifischen Thematik folgend bieten wir eine spannende Auktionsofferte, die eine breite Varianz der avantgardistischen Kunst des 20. Jahrhunderts umfasst. 

Entdecken Sie eine interessante Zusammenstellung an modernen Zeichnungen, Druckgrafiken und Gemälde, darunter u.a. Werke der Künstler Hans Arp, Georges Braque Joan Miro, Salvador Dalí, Max Liebermann und Oskar Kokoschka.

       ZUR AUKTION       

    FAQ ONLINE ONLY    

Kommende Auktionen

Post War
25. Januar bis zum 7. Februar

Mit mehr als 100 spannenden Werken möchten wir den Fokus auf die Vielfältigkeit der Kunst des 20. Jahrhunderts lenken und wichtige Vertreter der deutschen und internationalen Nachkriegskunst vorstellen. Die Auktion beinhaltet Druckgrafiken, Skulpturen, Zeichnungen und Gemälde der Nachkriegskünstler Joseph Beuys, Sigmar Polke, Antoni Tàpies, Jörg Immendorff und Karl Otto Götz. Als besonderes Highlight der Online-Auktion gilt die Luxusausgabe des Kölner Kunstmarkts von 1970 mit 27 Arbeiten von 27 verschiedenen Künstler.

Zur Auktion

FAQ ONLINE ONLY

Line - Colour - Plane
8. bis zum 21. Februar

Linie, Farben, Flächen. Das Interesse unserer sorgfältig kuratierten Auktion "Linie - Colour - Plane" gilt der Thematik der Formen und Farben im Allgemeinen, im Besonderen aber auch den vielfältigen Beziehungen der Kunst des 20. Jahrhunderts. Mit über 70 Werke beinhaltet die Auktion eine vielfältige Offerte namhafter Vertreter der Op-Art, der Konkreten Kunst sowie der Minimal Art. 

Mit der Jahrhundertwende vollzieht sich eine große Wende in der Kunst. Neu aufkommende Kunstbewegungen brechen die tradierten Formensprachen der Kunst. Malerei und Plastik entfernten sich damit zusehends von der sichtbaren Wirklichkeit. In der Nachkriegszeit erlebt vor allem die abstrakte Malerei durch den amerikanischen Expressionismus einen enormen Bedeutungszuwachs. Dem gegenüber grenzen sich jedoch neue, zeitgleich entstehende Stilrichtungen drastisch ab. Beispielsweise streben die Künstler der in den späten 1950er Jahren in Amerika entstandenen Minimal Art nach Objektivität, schematischer Klarheit und Logik. Bei den Vertretern der Konkreten Kunst steht in erster Linie geometrische Grundformen und eine serielle Wiederholung im Vordergrund, wobei Künstler wie Max Bill, Richard Paul Lohse und Camille Gräser das konstruktive Prinzip vertraten. Mit der Op Art entsteht zu Beginn der 1960er Jahre eine Kunst mit starken Interesse visueller Wahrnehmungsprinzipien und Faszination physikalischer Gesetze des Lichts und der Optik. Als wichtigster Vertreter und gleichsam Begründer lässt sich Victor Vasarely anführen, dessen geometrische Abstraktionen aus optischer Bildmustern mit kinetischen Effekten bestehen. Gemein bleibt den unterschiedlichen Bewegungen die Abkehr von der sichtbaren erfahrbaren Wirklichkeit und ihren anschaubaren Formen hin zu einem Formenrepertoire, das nicht als abstrakt zu bezeichnen ist. Die neuen Kunstströmungen wollen nicht abstrahieren, da sie nicht real vorhandene Dinge verfremden, sondern auf mathematischen und geometrischen Grundlagen beruhen. Damit kommen den Farben, Formen, der Linie und erweitert auch den Materialien eine besondere Bedeutung zu.

Zur Auktion

FAQ ONLINE ONLY

Prints & Multiples
22. Februar bis zum 7. März

Unsere Online-Auktion „Editions und Multiples“ bietet ein umfassendes Angebot an Grafiken und Multiples. Die Auktion beinhaltet zum einen Werke des Künstlers Joseph Beuys, der sich intensiv mit dem Thema Multiples und der sich daraus ergebenden demokratischen Kunst befasste. Hinzu kommen Arbeiten von Pop-Art-Künstlern wie Andy Warhol, die das Serielle des Alltäglichen faszinierte und diese Struktur als Basis für die Darstellungsform des Industriezeitalters verstanden.

Die sorgfältig kuratierte Auktionsofferte spannt einen Bogen durch die vielfältigen Kunstströmungen der letzten sechs Jahrzehnte und bietet allen Kunstinteressierten und Sammlern einen spannenden Einblick in die Welt der Multiples und Editionen. Entdecken Sie in unserem Online-Katalog mehr als 100 interessante Arbeiten von namhaften Künstlern wie Christo, Robert Indiana, Georg Baselitz, Konrad Klapheck und Sigmar Polke.

Zur Auktion

FAQ ONLINE ONLY

Leitfaden

 

Wie biete ich bei einer Online Only Auktion?

Alle Fragen zur Registrierung, dem Beitverfahren sowie zum Versand und zur Abholung werden in unserem ausführlichem Leitfaden besprochen.

  ZUM LEITFADEN  

Wenn Sie noch weitere Fragen haben können Sie sich in unserem FAQ Online Only detaillierter informieren.

FAQ Online Only


Highlights der vergangenen Online Only Auktionen

 

Highlights der vergangenen Online Only Auktionen

Sehen Sie hier einige Topzuschläge aus unseren letzten Online Only Auktionen.

Klicken Sie hier