SØR Rusche Collection

SØR Rusche Collection bei Van Ham –
Größte Auktion Zeitgenössischer Kunst in Deutschland

Auktionstermine:
Part I: 29. Mai 2019
Part II: 2. Oktober 2019
Part III - Online Only: 27. September - 10. Oktober 2019
 

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der Modehaus-Familie Rusche zusammengetragen. Sie besteht aus Gemälden niederländischer Meister des 17. Jahrhunderts, denen Werke zeitgenössischer Künstler gegenüberstehen. Nun kommt die Sammlung bei Van Ham in Köln und Sotheby's in London unter den Hammer. Während Sotheby's die Altmeister offeriert, kommen in Köln die über 4.000 Werke der aktuellen Kunst zum Aufruf. Es handelt sich dabei um die größte Auktion Zeitgenössischer Kunst in Deutschland.

"Wir haben uns dazu entschlossen die Unternehmenssammlung der SØR Rusche GmbH zu veräußern, um die digitale Transformation des Unternehmens zu finanzieren und die Arbeitsplätze der Mitarbeiter langfristig zu sichern," erklärt Thomas Rusche, Geschäftsführer der SØR Rusche GmbH, den Verkauf der Kunstwerke. Die Entscheidung zugunsten von Van Ham fiel nicht zuletzt aufgrund der erfolgreichen und mit großer Aufmerksamkeit durch die Medien verfolgten Auktion der legendären Sammlung Rheingold im Rahmen der Achenbach Art Auction, deren Umfang und Volumen nun noch einmal übertroffen wird. Die Umsetzung in dieser Dimension konnte für Thomas Rusche nur durch die Expertise, Infrastruktur und die unterschiedlichen Auktionsvarianten bei Van Ham realisiert werden.

Die über 4.000 Kunstwerke kommen in unterschiedlichen Auktionen im Laufe des Jahres 2019 zum Aufruf. Den Auftakt machen am 29. Mai 2019 rund 150 Werke der Sammlung, die im Rahmen der Auktionen "Modern - Post War - Contemporary" in einem Sonderkatalog präsentiert und angeboten werden. Anschließend folgen kuratierte Auktionen, die sich u.a. an den Themen der zahlreichen Ausstellungen orientieren, in denen die Arbeiten der SØR Rusche Collection bereits präsentiert wurden.

In der Sammlung sind u.a. Stephan Balkenhol, Norbert Bisky, George Condo, Leiko Ikemura, Sven Kroner, Alicja Kwade, Jonathan Meese, Neo Rauch, Daniel Richter sowie David Schnell mit Werken vertreten. Wie in seinem Unternehmen, so steht für Thomas Rusche auch beim Sammeln die Qualität stets an vorderster Stelle. "Jede Neuerwerbung sollte qualitativ so hochrangig sein, dass diese das Niveau der gesamten Sammlung anhebt und den Bestand relevant ergänzt," so Thomas Rusche zu seiner Strategie beim Aufbau der Sammlung.