Hommage à Picasso Online Only

22. September bis 5. Oktober 2017

Auktion

22. September bis 5. Oktober 2017, 18 Uhr
Nr. 1 - 44 Graphik von Alechinsky bis Wotruba (Schätzpreise von 60 bis 3.500 €)

Bieten und Registrieren

Alle Informationen rund um unsere Online Auktionen finden Sie rechts unter dem Link Online Only Bieten & Registrieren

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Nähere Informationen finden Sie unter dem Punkt "AGB & Widerrufsbelehrung".
Eduardo Chillida (1924-2002), Homenage à Picasso, 1972.

„America’s Hommage à Picasso“ erscheint als ergänzendes Portfolio nach Abschluss des Mappenwerkes „Hommage à Picasso“. Auch diese Edition ist ein Gemeinschaftswerk des Propyläen Verlages Berlin und der Pantheon Presse Roma. Das Portfolio erscheint in neunzig arabisch nummerierten Exemplaren, von denen die Nummern eins bis fünfundvierzig für den Propyläen Verlag, die Nummern sechsundvierzig bis neunzig für die Pantheon Press bestimmt sind. Neben von den Künstlern signierten Blättern ist die Nummerierung von den beiden Verlagen beglaubigt.

Außerdem erscheint eine ausschließlich für Museen und Galerien bestimmte Auflage von dreißig römisch nummerierten Exemplaren, die nicht in den Handel kommen. Von einzelnen Arbeiten gibt es eine unterschiedliche Zahl von Zustandsdrucken und Probedrucken, die als Belege für die teilnehmenden Künstler bestimmt sind.

Das Gesamtwerk wurde von Wim Crouwel, Amsterdam, typographisch ausgestattet. Wim Crouwel übernahm auch die Gestaltung der einzelnen Mappen und der Kassette, die zusammen mit Lieferung 5 erschienen ist. Die Blätter von Claes Oldenburg und Andy Warhol, die wegen Übergröße nicht in der Mappe geliefert werden können, werden der vorliegenden Lieferung gesondert beigegeben.

Joseph Beuys (1921-1986), Hommage à Picasso, 1973
Joan Miró (1893-1983), Hommage à Picasso, 1972